Zum Inhalt springen
Rede | 10.03.05

Michael Weichert: Auswirkungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) auf die sächsische Landwirtschaft

Es gilt das gesprochene Wort!

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Herrn Sonnleitner, hat die Einführung der Einhaltung der EU-Vorschriften (Cross-compliance-Regelung) als Einfallstor für „Kontrollterror und als Alptraum für die Landwirte“ bezeichnet. Dem möchte ich nur entgegenhalten: Im Bereich der ökologischen Landwirtschaft sind die Standards weitaus höher als in der konventionellen Landwirtschaft und was der Präsident des Bauernverbandes als „Terror und Alptraum“ klassifiziert, ist für ökologische Betriebe geübte Praxis. Es geht um nichts weniger als die Einhaltung von Umwelt- und Tierschutzstandards und deren Dokumentation. Das geht nicht ohne Kontrolle und ein Mindestmaß an Bürokratie. (...)

Vollständigen Wortlaut als PDF-Datei herunterladen:

weichert_2005-03-10_slt12_top6.pdf

Politikfelder