Zum Inhalt springen
Rede | 14.09.06

Michael Weichert: Herr Minister, kümmern Sie sich um die Probleme beim City-Tunnel!

Es gilt das gesprochene Wort!

(...) stellen Sie sich einmal folgende Überschrift auf Seite 1 der Tageszeitungen vor: „Öffentliches Bauvorhaben kommt mit den veranschlagten Kosten aus!“ Das wäre mal eine Neuigkeit. Stattdessen holt uns auch beim City-Tunnel in Leipzig die Normalität ein – der Bau wird teurer als erwartet, die Terminfolgen können nicht eingehalten werden, mit der Fertigstellung ist erst Jahre später zu rechnen.

Schon jetzt ist eine 15%ige Überziehung festzustellen – das ist alles andere als ein Pappenstiel. Aber, Herr Staatsminister Jurk, noch mehr als die Überziehung selbst hat mich an diesem Vorgang gestört, dass nicht Sie es waren, die das Parlament und den zuständigen Haushaltsausschuss über diese bedauerlichen Vorgänge informiert haben. Zu Danken ist wieder einmal den Journalisten, die ihrer Rolle als vierte Gewalt im Staate einmal mehr gerecht geworden sind und ans Licht der Öffentlichkeit gebracht haben, was ans Licht der Öffentlichkeit gehört. (...)

Vollständigen Wortlaut als PDF-Datei herunterladen:
weichert_2006-09-14_slt59_top1.pdf

Politikfelder