Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 09.11.05

PM 2005-278: Grüne begrüßen Tillichs Ankündigung, die Bodenversiegelung stoppen zu wollen

Die grüne Fraktion Lichdi begrüßt die Ankündigung von Umweltminister Tillich, die Bodenversiegelung stoppen zu wollen.

Der umweltpolitische Sprecher, Johannes Lichdi, wies auf Probleme in der Praxis hin. "Die Prüfung, ob Eingriffe in Natur und Landschaft im Freistaat durch Entsiegelungen ausgeglichen werden können, wird viel zu oft abschlägig beurteilt. Hier müssen die Verwaltungen stärker Druck für Entsiegelungen machen und für das Vorhaben sensibilisiert werden."

Lichdi weißt auch auf die Möglichkeit der Entwidmung hin. "Wenn die Kosten für die Entsiegelung nicht aufzubringen sind, kann auch die Entwidmung, also die Stilllegung einer Straße, weiterhelfen", so Lichdi. "Die Natur holt sich die Fläche schon zurück."

Politikfelder