Zum Inhalt springen
Pressemitteilung | 07.12.05

PM 2005-314: Streit um Tiglitzer Forst (Naturpark Dübener Heide) - Weichert hofft auf einvernehmliche Lösung am 'Runden Tisch'

Im Streit um die Nutzung des Tiglitzer Forsts durch die Bundeswehr begrüßt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die vereinbarten Gespräche Mitte Dezember.

"Es ist das richtige Signal, dass sich Bundeswehr und Bürgerinitiative an einen Tisch setzen", so Michael Weichert, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion. "Ich hoffe, dass es ein 'Runder Tisch' ist und eine einvernehmliche Lösung gefunden wird."

"Naturschutz und die Erholungsangebote rund um die Kurstadt Bad Düben dürfen nicht beeinträchtigt werden", so der Fraktionsvize. "Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region."

Kritik an den Gegnern der Bundeswehrübungen weist Weichert zurück. "Offenbar war die Informationspolitik bisher nicht der Weisheit letzter Schluss. Schon allein darum ist das Treffen zwischen Bürgerinitiative und Bundeswehr wichtig."

Politikfelder