Datum: 24. Juni 2021

Debatte zur Zukunft Europas – BÜNDNISGRÜNE: Wir brauchen Mut zur Veränderung

In der Ersten Aktuellen Debatte der 33. Plenarsitzung des Sächsischen Landtages haben die Abgeordneten auf Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die Zukunft Europas in den Fokus genommen.

Lucie Hammecke, europapolitische Sprecherin der BÜNDNISGRÜNEN-Fraktion, unterstreicht die Relevanz des Themas:

„Ich bin davon überzeugt, dass wir die großen, globalen Fragen unserer Zeit nur gemeinsam meistern können – und dafür braucht es eine gestärkte Europäische Union. Es braucht aus Sicht von uns BÜNDNISGRÜNEN aber auch Mut zur Veränderung und kein Zufriedengeben mit dem Status quo, denn er hat nicht die adäquaten Antworten auf wichtige Herausforderungen der Zukunft. Die Konferenz zur Zukunft Europas kommt also genau richtig, auch wenn ich mir die Umsetzung schon früher gewünscht hätte.“

„Die Europäische Union muss mehr sein als ein perfekt erarbeiteter, frei funktionierender Wirtschaftsraum. Für uns BÜNDNISGRÜNE gibt es Handlungsbedarf in vielen weiteren Bereichen der EU: soziale Gerechtigkeit, Bekämpfung sozialer Ausgrenzung und Diskriminierung, die Weiterentwicklung der parlamentarischen Demokratie, eine humane Asylpolitik sowie eine Stärkung der Grundrechte seitens der Europäischen Union.“

„Die anberaumte ‚Konferenz zur Zukunft Europas‘ bietet vor allem eine große Chance zur Beteiligung für junge Menschen. Noch viel zu oft ist die Europäische Union für die junge Generation politisch wenig greifbar, obwohl sie als geografischer Raum bereits stark verinnerlicht ist. Ich wünsche mir, dass wir es gemeinsam schaffen, viele von ihnen für die Beteiligung an dem Format zu begeistern und die Zukunft der Europäischen Union gemeinsam zu gestalten.“

Weitere Informationen:

>> Redebeitrag der BÜNDNISGRÜNEN-Abgeordneten Lucie Hammecke: „Es ist wichtig, dass wir uns gemeinsam über die Zukunft Europas verständigen“

Hinterlasse ein Kommentar

15 + 3 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.