Datum: 08. März 2021

Übernahme des MAN-Standortes Plauen – Eine gute Nachricht für die Beschäftigten

Nach der Ankündigung des Unternehmens MAN im vergangenen Herbst, das Werk in Plauen zu schließen, konnte der traditionsreiche Standort zur Fahrzeugherstellung nun durch die angekündigte Übernahme des Thüringer Sonderfahrzeugherstellers Binz Ambulance- und Umwelttechnik GmbH gesichert werden.

Dazu erklärt Gerhard Liebscher, wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag und Abgeordneter aus dem Vogtland:

„Ich bin froh, dass die angekündigte Schließung abgewendet werden konnte. Die große Stärke des Standortes, der wirtschaftlich lief, sind die hervorragenden Fachkräfte. Die Übernahme ist deshalb eine gute Nachricht für alle Beschäftigten, die nun mit mehr Sicherheit in ihre Zukunft blicken können. Darüber hinaus bin ich froh, dass der Wirtschaftsstandort Plauen nicht geschwächt wird.“

„Ich begrüße die Entscheidung der Standortübergabe an BINZ. Nun gilt es, ein vernünftiges Angebot auch an die Beschäftigten zu unterbreiten und die Verhandlungen zügig zu einem Ergebnis zu führen. Gerade MAN ist jetzt in der Pflicht, der Übernahme keine Steine mehr in den Weg zu legen, sodass es wie geplant am 1. April zum Abschluss der Verhandlungen kommen kann.“

Hinterlasse ein Kommentar

7 − vier =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.