Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

PM 2006-268: City-Tunnel - Stadt und Freistaat müssen gemeinsam handeln

04.08.06 | Wirtschaft
„Den Leipziger Unternehmen, die durch den Bau des City-Tunnels beeinträchtigt werden, muss endlich geholfen werden“, fordert Michael Weichert, Leipziger Stadtrat und wirtschaftspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion im Sächsischen Landtag.

PM 2006-254: GRÜNE fordern lückenlose Aufklärung über Kostenexplosion bei City-Tunnel

25.07.06 | Verkehr
"Wirtschaftsminister Jurk muss sich schon die Frage gefallen lassen, wieso er noch im Januar im Parlament im Brustton der Überzeugung dargelegt hat, dass die Kosten im Rahmen der veranschlagten 571,62 Millionen Euro bleiben und jetzt verwundert eine Steigerung um mehr als 10 Prozent zur Kenntnis nimmt."

PM 2006-250: Wirtschaftsminister bestätigt Rückgang des Autoverkehrs auf Dresdner Innenstadtbrücken

21.07.06 | Verkehr
Auf eine heute gestellte mündliche Anfrage zur Verkehrsentwicklung auf den Dresdner Elbbrücken von Johannes Lichdi, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion und Stadtrat in Dresden, erklärte Wirtschaftsminister Thomas Jurk, dass das Verkehrsaufkommen auf den Brücken stagniere beziehungsweise zurückginge.

PM 2006-249: Sommersmog in Sachsen - Jurk muss seine Verkehrspolitik endlich ändern

21.07.06 | Naturschutz
Angesichts der hohen bodennahen Ozonwerte appelliert Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion, an die staatlichen und kommunalen Behörden, Risikogruppen wie Kinder, ältere Menschen und Asthmatiker rechtzeitig zu warnen und umfassende, klare Verhaltensregeln zu kommunizieren.

PM 2006-245: Privatisierung der Bahn – aber ohne Schienennetz!

19.07.06 | Verkehr
Johannes Lichdi, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion im Sächsischen Landtag, sprach sich in der heutigen Landtagssitzung für das Trennungsmodell bei der Privatisierung der Deutschen Bahn aus.

PM 2006-208: Feinstaub - Tillich soll handeln, statt Grenzwerte aufzuweichen

19.06.06 | Gesundheit
Die GRÜNE-Fraktion weist den Vorschlag von Umweltminister Tillich zurück, bei den Feinstaub-Grenzwerten künftig den Jahresmittelwert statt den Tageswert zu Grunde zu legen.

PM 2006-201: Skandal - Freistaat stimmt Kürzung der Nahverkehrszuschüsse im Bundesrat zu

16.06.06 | Verkehr
Die GRÜNE-Fraktion im Sächsischen Landtag hat die Zustimmung Sachsens zu der Kürzung der Nahverkehrszuschüsse (Regionalisierungsmittel) in der heutigen Sitzung des Bundesrates scharf kritisiert.

PM 2006-194: Nach Stopp des Elbeausbaus muss Jurk Chefkapitän zurückpfeifen

12.06.06 | Naturschutz
Als "weise Entscheidung" hat Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion die Nachricht begrüßt, dass seitens der Bundesregierung auf den Ausbau der mittleren und oberen Elbe verzichtet werden soll.

PM 2006-186: Kürzung von EU-Mitteln bei der Stadtentwicklung verhindern

05.06.06 | Verkehr
Nach einer der GRÜNEN-Fraktion vorliegenden Information stehen in der EU-Förderperiode ab 2007 für alle Bereiche der Stadtentwicklung lediglich 120 Mio. Euro zur Verfügung. Das wären 100 Mio. Euro weniger als bisher.

PM 2006-180: "Subventionspolitische Bruchlandung - Luftverkehrskonzept ist zahnloser Tiger"

30.05.06 | Verkehr
Die GRÜNE-Fraktion kritisiert den umfassenden Ausbau des Verkehrslandeplatzes Chemnitz-Jahnsdorf mit öffentlichen Mitteln.

Politikfelder