Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

PM 2006-23: GRÜNE fordern Schlussfolgerungen aus Unglück in Bad Reichenhall in Sachsen

19.01.06 | Verkehr
Die GRÜNE-Fraktion im Sächsischen Landtag machen die Standsicherheit von öffentlichen Gebäuden zum Thema im sächsischen Landtag. Der Antrag „Schlussfolgerungen in Sachsen aus dem Unglück in Bad Reichenhall“ (Drs. 4/4022) wird am 24. Januar auf der Tagesordnung stehen.

PM 2006-22: Luftverkehrskonzept kommt mindestens 10 Jahre zu spät - Fehlinvestitionen werden zum Teil zementiert

18.01.06 | Verkehr
„Das Luftverkehrskonzept für Mitteldeutschland kommt mindestens zehn Jahre zu spät“, kritisiert GRÜNEN-Abgeordneter Johannes Lichdi das jetzt vorgelegte gemeinsame Papier der Länder Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

PM 2006-06: Freude und Skepsis zur ‚Einbahnstraßeninitiative’ für den Schwerlastverkehr

10.01.06 | Verkehr
Mit Freude und Skepsis reagieren die Grünen im Sächsischen Landtag auf die aktuelle ‚Einbahnstraßeninitiative’ für den Schwerlastverkehr von und nach Tschechien.

PM 2005-339: Sachsen soll Mautstrecken endlich anmelden

22.12.05 | Verkehr
Johannes Lichdi, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag, fordert den sächsischen Wirtschaftsminister Jurk auf, endlich seine Hausaufgaben zu machen und Vorschläge für zu bemautende Bundesstraßen zu unterbreiten.

PM 2005-317: Kürzung der Nahverkehrzuschüsse: Sächsische Koalition knickt jetzt schon ein

07.12.05 | Verkehr
"Die sächsische Koalition ist offenbar nicht bereit, für den vollen Erhalt der Nahverkehrszuschüsse gegenüber der Bundesregierung zu kämpfen", bedauert Johannes Lichdi, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion im Sächsischen Landtag die Ablehnung des entsprechenden grünen Antrags durch die Koalitionsfraktionen.

PM 2005-312: Ökologischer Hochwasserschutz muss Vorrang vor technisch orientierten Projekten bekommen

06.12.05 | Naturschutz
Die grüne Fraktion im Sächsischen Landtag hat beim Hochwasserschutz eine stärkere Ausrichtung auf ökologisch wirksame Maßnahmen gefordert.

PM 2005-296: Kürzung von Nahverkehrsmitteln ist ökologischer und ökonomischer Unsinn

24.11.05 | Naturschutz
Als ökologischen und ökonomischen Unsinn bezeichnet der verkehrspolitische Sprecher der Bündnisgrünen im sächsischen Landtag Johannes Lichdi die beabsichtigte Kürzung von Nahverkehrsmitteln.

PM 2005-284: Grünen bekräftigten Widerstand gegen Bau einer Elb-Staustufe

14.11.05 | Europa
Die Grünen im Sächsischen Landtag haben ihren Widerstand gegen den Bau einer Elb-Staustufe in Tschechin bekräftigt. Der tschechische Verkehrsminister Simonovsky hatte am Wochenende angekündigt, den Bau im Jahr 2007 zu beginnen und sprach von bis zu 85% Förderung durch die EU.

PM 2005-278: Grüne begrüßen Tillichs Ankündigung, die Bodenversiegelung stoppen zu wollen

09.11.05 | Naturschutz
Die grüne Fraktion Lichdi begrüßt die Ankündigung von Umweltminister Tillich, die Bodenversiegelung stoppen zu wollen. Der umweltpolitische Sprecher, Johannes Lichdi, wies auf Probleme in der Praxis hin. "Die Prüfung, ob Eingriffe in Natur und Landschaft im Freistaat durch Entsiegelungen ausgeglichen werden können, wird viel zu oft abschlägig beurteilt.

Politikfelder