Lade Veranstaltungen
Im Rahmen seiner Sommertour „Liebscher quer durchs Land“ wird Gerhard Liebscher, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, gemeinsam mit Ulrike Caspary (Stadträtin in Dresden für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Sprecherin für Fuß- und Radverkehr), Frank Höhme (Oberbürgermeister von Radeberg),  Raimund Pecherz (Ortsvorsteher Liegau-Augustusbad) und Stephanie Anderseck (stellvertretende Vorsitzende des ADFC Sachsen e.V.) über den Radwegebau in Sachsen und die Situation vor Ort an der S180 sprechen.
 
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag steht dafür ein, den Radwegebau in Sachsen endlich zu beschleunigen. „Neue Radwege in der Stadt, aber auch im ländlichen Raum sind für uns eine entscheidende Stellschraube, um die Radverkehrsbedingungen zu verbessern. Nur wenn das Radfahren zur Schule, zur Arbeitsstätte und auch in der Freizeit sicher und einfach ist, wird es uns gelingen, mehr Menschen für den Umstieg aufs Rad zu begeistern“, betont Gerhard Liebscher. „Leider kommt der Radwegebau in Sachsen derzeit noch zu langsam voran, die im Koalitionsvertrag hoch gesteckten Ziele werden bisher nicht erreicht und zahlreiche Lücken im Radwegenetz bestehen weiter. Einerseits sind die Planungsvorläufe lang, andererseits stockt die Finanzierung aufgrund einer noch zu geringen Priorität des Radverkehrs im Freistaat. Gemeinsam mit den Engagierten vor Ort will ich über die konkreten Probleme an der S180 sprechen und mögliche Lösungsansätze identifizieren.“

Teilen Sie diesen Artikel!

Nach oben