Zum Inhalt springen

Gute Bildung für alle!

Wir GRÜNE wollen gute Bildung für alle ermöglichen, unabhängig von Alter und Herkunft. Dafür müssen die Weichen in der Bildungspolitik neu gestellt werden. Mit modernen Konzepten wollen wir Chancengerechtigkeit und Leistung in einer neuen Kultur des Lernens verbinden – und zwar von der frühkindlichen bis zur beruflichen Bildung und darüber hinaus. Lebenslanges Lernen verstehen wir als ganzheitliches, durchgängiges und übergreifendes Prinzip.

Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft. Sie bilden die Basis für soziale Teilhabe und ökonomische Entwicklung. Bildungspolitik ist kein Projekt nach Kassenlage, sondern erfordert einen langen Atem.
Der aktuelle Doppelhaushalt der Staatsregierung für die Jahre 2017 und 2018 offenbart, dass die Koalition kein Interesse an einer nachhaltigen Bildungspolitik hat. Zum Unterrichtsausfall an den Schulen und der „Fremdsprachenlotterie“ kommen jetzt noch Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ohne pädagogische Grundausbildung in Größenordnungen dazu. Diese benötigen Unterstützung und Anleitung beim Neustart, jedoch wurde und wird das notwendige Engagement der Lehrkräfte in den Schulen weder entsprechend vorbereitet noch honoriert. Das ist eine deutliche Absage an den Qualitätsanspruch von Schule.
Bildung muss endlich oberste Priorität eingeräumt werden!

» Mehr zu Frühkindlicher Bildung

» Mehr zu Schule

» Mehr zur Schulgesetz-Novelle - "Gute Schule 2020"

» Mehr zu beruflicher Bildung und lebenslangem Lernen

Aktuelle Pressemeldung

Volkshochschulen auf dem Abstellgleis? - GRÜNE fordern eine Aufstockung des Landeszuschusses

21.09.16 | Bildung
Im Plan für den neuen Doppelhaushalt 2017/2018 sind zusätzliche Mittel nicht vorgesehen. Bei steigender Unterrichtsleistung sinkt damit de facto der Landeszuschuss.

25 Jahre Landeszentrale für politische Bildung − GRÜNE: Jubiläum ist Anlass für grundlegende Erneuerung der politischen Bildungsarbeit in Sachsen

16.09.16 | Bildung
Zum 25-jährigen Jubiläum der Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen fordert die Fraktion der GRÜNEN im Sächsischen Landtag eine Rückkehr zur originären politischen Bildungsarbeit.

Sächsische Forschungsförderung – Förderstopp nach nur 5 Monaten

12.09.16 | Bildung
Die Forschungsförderung durch das Land muss überarbeitet werden. Gerade Fachhochschulen drohen mit dem aktuellen Haushaltsentwurf hinten runter zu fallen.

Viele Oberschulen ohne Angebot bei Zweiter Fremdsprache – Sieht so die „Stärkung“ der Oberschule aus?

09.09.16 | Bildung
Eine kleine Anfrage der GRÜNEN Abgeordneten Petra Zais hat ergeben, dass das Ziel eines flächendeckenden Angebots einer zweiten Fremdsprache an den sächsischen Oberschulen immer weiter aus den Augen verloren wird.

Bildungsempfehlung/Beschluss VG Dresden – Weiterer Schuss vor den Bug für die Staatsregierung!

29.08.16 | Bildung
Schon lange sind es die Gerichte - und nicht Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) -, die in Sachsen Bildungspolitik machen.

Bildungsmonitor 2016 bringt nicht nur gute Nachrichten

19.08.16 | Bildung
Defizite im Bildungssystem dürfen nicht ausgeblendet werden.

Aktuelle Nachrichten

Aktueller Redebeitrag

Annekathrin Giegengack: Bedeutet "Attraktive Heimat" ausschließlich "Standortvorteil Sachsen"?

14.06.12 | Arbeit
Statt ihrer Selbstgefälligkeit und Selbstgerechtigkeit wünsche ich mir öfter die Beherzigung des Satzes "Sachsens Miteinander schafft Heimat" aus dem CDU-Grundsatzprogramm

Annekathrin Giegengack: Staatsregierung muss endlich durchdachtes, ganzheitliches und mit der Wirtschaft sowie den Bildungsträgern abgestimmtes Konzept für die berufliche Aus- und Weiterbildung vorlegen

13.06.12 | Arbeit
Die Staatsregierung muss ein ganzheitliches und mit der Wirtschaft sowie den Bildungsträgern abgestimmtes Zukunftskonzept für die berufliche Aus- und Weiterbildung liefern

Antje Hermenau zur Aktuellen Debatte der Fraktion GRÜNE "Neue Köpfe, neue Politik? Wo ist der Kurswechsel in der sächsischen Bildungspolitik?"

04.04.12 | Bildung
Redebeitrag der Abgeordneten Antje Hermenau zur Aktuellen Debatte der Fraktion GRÜNE "Neue Köpfe, neue Politik? Wo ist der Kurswechsel in der sächsischen Bildungspolitik?", 54. Sitzung des Sächsischen Landtages, 4. April 2012, TOP 6

Annekathrin Giegengack: Der Quasi-Einstellungsstopp ist ein absolutes Unding

03.04.12 | Bildung
Redebeitrag der Abgeordneten Annekathrin Giegengack zum Antrag der SPD-Fraktion "Bildungspaket 2020 nachbessern", 53. Sitzung des Sächsischen Landtages, 3. April 2012, TOP 10

Annekathrin Giegengack: Jede ausgefallene Unterrichtsstunde ist eine zu viel

03.04.12 | Bildung
Redebeitrag der Abgeordneten Annekathrin Giegengack zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion "Regelungen zum Unterichtsausfall reformieren", 53. Sitzung des Sächsischen Landtages, 3. April 2012, TOP 9

Annekathrin Giegengack zur Aktuellen Debatte über den Lehrermangel

24.11.11 | Bildung
"Regierung erweckt den Eindruck, sie verfüge über keine eigenständige Zielvision, keinen inneren Kompass, keinen ambitionierten Gestaltungswillen" Annekathrin Giegengack zur Aktuellen Debatte der GRÜNEN-Fraktion "Zehn nach Zwölf an Sachsens Schulen - Staatsregierung organisiert Lehrermangel" in der 45. Sitzung des Sächsischen Landtages, 24.11., TOP 1

Annekathrin Giegengack zur Aktuellen Debatte über den demografischen Wandel

13.10.11 | Bildung
"Was war denn die Antwort des Freistaates auf den massiven Rückgang der Schülerzahlen, vor allem im ländlichen Raum? Eine massive Schulschließungspolitik. Das ist außerordentlich "innovativ" und "vorbildhaft", würde ich sagen." Annekathrin Giegengack zur Aktuellen Debatte "Gestaltung des demografischen Wandels in Deutschland - Sachsen ist Vorbild" in der 43. Sitzung des Sächsischen Landtages, 13.10., TOP 1

Politikfelder