Zum Inhalt springen

Alleinerziehende stärken!

Alleinerziehende sind fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Diese Familienform macht aktuell ein Viertel aller Familien in Sachsen aus. Die Lebensphase, in der Mütter und Väter Kinder allein erziehen, verdient mehr politische Aufmerksamkeit. Um ein Bild über die Lebenslagen von alleinerziehenden Eltern und ihren Kindern in Sachsen zu bekommen, haben wir 2016 eine Große Anfrage an die Staatsregierung gestellt. Die Antworten auf unsere rund 150 Fragen zeigen Handlungsbedarf auf Bundes- und Landesebene auf. Familien stärken heißt für uns GRÜNE auch Alleinerziehende stärken!

Natürlich sind Einelternfamilien wie alle Familien vielfältig und unterschiedlich. Allerdings gibt es Herausforderungen, die sich besonders Alleinerziehenden stellen. Sie und ihre Kinder sind häufiger von Armut bedroht, haben schlechtere Ausbildungschancen, einen erschwerten Zugang zum Arbeitsmarkt und sind oft von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Viele Frauen, die allein erziehen, haben ein geringes Einkommen, die Hälfte von ihnen arbeitet in Teilzeit.

Wir lassen Alleinerziehende mit diesen Herausforderungen nicht allein.
Dies sind unsere Vorschläge:

  • Ausbau der Beratung für Unternehmen zu familiengerechten Arbeitszeitmodellen
  • Verbesserung der Möglichkeiten für Berufsausbildung und Studium in Teilzeit
  • Entwicklung von Angeboten flexibler Kindertagesbetreuung
  • Anpassung der Maßnahmen in den Jobcentern an die Lebenssituation Alleinerziehender
  • Stärkung der landespolitischen Interessenvertretung für Alleinerziehende
  • Unterstützung von getrennt lebenden Eltern bei der gemeinsamen Erziehung
  • Einführung einer Kindergrundsicherung auf Bundesebene

 

» Große Anfrage: "Lebenslagen von "alleinerziehenden" Eltern und ihren Kindern in Sachsen" (Drs 6/6596)

» Hintergrundpapier zur Großen Anfrage "Lebenslagen von "alleinerziehenden" Eltern und ihren Kindern in Sachsen"

       

Livestream-Diskussion "Alleinerziehende stärken!" am 05.04.2017

Die GRÜNE-Landtagsfraktion hatte eine Große Anfrage mit über 150 Fragen an die Staatsregierung eingereicht. Die Antworten auf über 100 Seiten bilden die Grundlage für eine Debatte, die wir 2017 angestoßen haben.

Am 5. April haben wir das Thema "Alleinerziehende stärken" in einer Live-Stream-Veranstaltung erörtert. Das interaktive Veranstaltungsformat sollte Alleinerziehenden den Zugang zur Diskussion erleichtern, indem es zu einer familienfreundlichen Zeit begann und bequem auch von zu Hause erreichbar war. Circa 200 Personen haben die Veranstaltung live verfolgt. Mehrere Hundert haben das Video aufgerufen.

Volkmar Zschocke, unser sozialpolitischer Sprecher, stellte während der Diskussion die Ergebnisse der Großen Anfrage aus GRÜNER Sicht vor. Brunhild Fischer, Geschäftsführerin der „Selbsthilfegruppen Alleinerziehender (SHIA) e.V. Landesverband Sachsen“, beteiligte sich an der Diskussion und konnte zahlreiche Fragen beantworten, die zahlreiche Interessierte vor und während des Livstreams einbrachten.

 

» Hier können Sie noch einmal Teil 1 und Teil 2 der Diskussion anschauen...

Politikfelder