Zum Inhalt springen

Ökologischen Landbau fördern - Agro-Gentechnik beenden

Massentierhaltung, Monokulturen und Agro-Gentechnik - das sind die Zutaten der derzeitigen Landwirtschaftspolitik in Sachsen. Doch diese Suppe schmeckt uns nicht. Wir setzen auf Nachhaltigkeit im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft. Der ökologische Landbau ist unser Mittel der Wahl: Er ist die Wirtschaftsform in der Landwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen am Effizientesten nutzt, und damit der richtige Weg für Sachsens Zukunft. 

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher geben uns Recht, denn der Umsatz an biologisch erzeugten Lebensmitteln nimmt seit Jahren deutlich zu. Sachsens Konsumenten wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, kein "Klebfleisch" als Ersatz für Schinken und kein Dioxin im Frühstücksei. Auf unsere Unterstützung können sie zählen!

» Mehr zur GRÜNEN Höfetour...

Aktuelle Pressemeldung

PM 2012-075: Sachsen wieder einsame Spitze bei Planung von Genmais-Anbau

13.03.12 |
Auch 2012 haben mehrere sächsische Landwirte Flächen für den Genmais-Anbau beim Standortregister des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) angemeldet. Obwohl kurz vor der Aussaat 2009 in Deutschland die EU-weite Zulassung für Bt-Mais MON810 ausgesetzt wurde.

PM 2011-364: Ökolandbau in Sachsen: Seit 1990 gingen nur knapp drei Prozent der Landwirtschaftsförderung an die Biobranche

09.11.11 | Gentechnik
Auf dem 4. Mitteldeutschen Bio-Branchen Treffen 2011 bei Wurzen rühmte sich Sachsens Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU) für die Förderung des Ökolandbaus durch den Freistaat Sachsen. Seit 1990 seien 51 Millionen Euro in diese Branche investiert worden.

PM 2011-280: Gentechnik - Staatsregierung ignoriert Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofs

08.09.11 | Ländlicher Raum
Auf Aussagen von Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU) zum Thema Agrogentechnik erwidert Michael Weichert, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

PM 2011-236: Landwirtschaft: Zahl der Öko-Betriebe hat sich in zehn Jahren verdoppelt? - GRÜNE: Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

22.07.11 | Ländlicher Raum
Auf die Mitteilung des sächsischen Landwirtschaftsministeriums zur Verdopplung der sächsischen Ökolandbau-Betriebe in den letzten zehn Jahren meint Michael Weichert, landwirtschaftspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion

PM 2011-226: GRÜNE kritisieren fehlende Konsequenz aus Berichten der Landesuntersuchungsanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen

11.07.11 | Ländlicher Raum
Zur Vorstellung des Jahresberichtes 2010 der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen (LUA) durch Verbraucherschutzministerin Christine Clauß (CDU) entgegnet Michael Weichert, verbraucherschutzpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion

PM 2011-182: Verbraucherschutz: Wirtschaftsminister Morlok steht schützend vor "Schmuddelkindern" der Gastwirtschaft

08.06.11 | Ländlicher Raum
Auf die Ablehnung der sogenannten "Hygiene-Ampeln" für Gaststätten durch den sächsischen Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) erwidert Michael Weichert, verbraucherschutzpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion

PM 2011-100: GRÜNE: Anbau und Freisetzung von Gentech-Pflanzen untersagen

12.04.11 | Ländlicher Raum
Mit zahlreichen parlamentarischen Initiativen hatte sich die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag immer wieder für ein gentechnikfreies Sachsen eingesetzt. Ein neuerlicher Antrag - gemeinsam mit Linken- und SPD-Fraktion (Drs. 5/5321) – steht auf der Tagesordnung der Landtagssitzung am 19. bzw. 20. April.

Aktuelle Nachrichten

Kuhles vom Bauernhof

02.07.09 | Ländlicher Raum
Nach einem Besuch auf dem Spreehof in Göbeln ist der grüne Landtagsabgeordnete Michael Weichert entschlossen, zwischen dem Bio-Bauern Georg Ohler und dem sächsischen Landwirtschaftsminister zu vermitteln.

Genmais-Verbot – Entwarnung für Steina und Pulsnitz?

20.04.09 | Ländlicher Raum
Vor dem Hintergrund des aktuell bundesweit erfolgten Genmais-Verbotes hatten der Umweltpolitiker Johannes Lichdi, Landtagsabgeordneter der GRÜNEN, und Jens Heinze, vom Aktionsbündnis "Sachsen gentechnikfrei!" nach Steina geladen. Und diskutierten über die Pläne internationaler Konzerne, die Lebensmittelproduktion unter ihre Kontrolle zu bringen.

Diskussionsveranstaltung: Gesundes Essen aus der Region

09.04.09 | Kinder & Jugend
Warum ist ökologisches Essen besser – für unsere Kinder und die Landwirtschaft in Sachsen? Michael Weichert, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatte Eltern, Pädagogen und Träger von Einrichtungen aus Freiberg eingeladen, um zu diesem Thema zu informieren.

Informationsveranstaltung: Gentechnikfreie Region Nordsachsen

27.02.09 | Ländlicher Raum
Voraussetzungen und Chancen für eine gentechnikfreie Initiative im Raum Döbeln – Oschatz: Darüber diskutierten am Donnerstag (26-02-2009) Biobauern, konventionell arbeitende Landwirte, Imker und interessierte Bürger mit dem agrarpolitischen Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Michael Weichert in Naundorf bei Oschatz.

Für den Öko-Landbau: Michael Weichert im Pfarrgut Taubenheim

20.02.09 | Ländlicher Raum
Zusammen mit dem für Ökologischen Landbau ausgezeichneten Pfarrgut Taubenheim, setzt sich Michael Weichert, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für eine nachhaltige und biologische Landwirtschaft ein. Dieses Kälbchen bedankt sich dabei auf seine Weise.

Jugend macht Politik!

25.11.08 | Bildung
Gemeinsam Ideen entwickeln und Forderungen für eine bessere Jugendpolitik in Sachsen aufstellen. Das war das Ziel des Jugendpolitischen Forums, veranstaltet von der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am 22. und 23. November 2008 in Leipzig.

Klimakongress - GRÜNE-Fraktion will 2008 Klimabeirat berufen

01.12.07 | Energie
Nach ihrem Klimakongresses am 1.12. kündigt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag an, die Klimapolitik noch intensiver in die Landespolitik einzubringen.

Aktueller Redebeitrag

Michael Weichert: Wir brauchen eine bessere und andere Förderung der einheimischen — sowohl konventionellen als auch ökologischen — Landwirtschaft

19.01.11 | Ländlicher Raum
Redebeitrag des Abgeordneten Michael Weichert zur Aktuellen Debatte "Sichere Lebensmittel für Sachsen - Verbraucher vor Gefahren schützen" in der 28. Sitzung des Sächsischen Landtages, 19.01., TOP 3

Michael Weichert: Umwelt- und gesellschaftlich relevante Leistungen der Landwirtschaft als Zusatzleistung für die Gesellschaft vorrangig fördern

17.12.10 | Ländlicher Raum
Redeauszüge des Abgeordneten Michael Weichert zur Aktuellen Debatte "Die gemeinsame Agrarpolitik nach 2013 - sächsische Interessen wahren" in der 27. Sitzung des Sächsischen Landtages, 17.12., TOP 1

Michael Weichert: Wir brauchen wir eine offensive und transparente Förderung des ökologischen Landbaus in Sachsen

16.12.10 | Ländlicher Raum
Michael Weichert zum Änderungsantrag "Haushaltsplan 2011/12, EP 9: Umwelt und Landwirtschaft": "Es bietet sich an, einen eigenen Haushalttitel für den Ökolandbau einzurichten und angemessen zu dotieren. Unter anderem könnte damit ein Kompetenzzentrum "Ökologischer Landbau" errichtet werden."

Michael Weichert zur Fachregierungserklärung "Verbraucher kennen – Verbraucher fragen – Verbraucher schützen"

16.06.10 | Ländlicher Raum
"Die intensivere Zusammenarbeit von Staatsregierung und Verbraucherzentrale ist ein erster Schritt, den wir begrüßen. Die Schrittweite ist allerdings davon abhängig, wie die finanzielle Ausgestaltung ausfällt. Wir sind eben keine Kängurus, die auch mit leerem Beutel große Sprünge machen."

Michael Weichert: Fachregierungserklärung zum Ländlichen Entwicklung

20.05.10 | Ländlicher Raum
"Bei der sächsischen Förderung der Ländlichen Entwicklung liegt noch vieles im Argen" - Redebeitrag des Abgeordneten Michael Weichert zur Fachregierungserklärung "Bürger entwickeln ihre Region - Halbzeit der Integrierten Ländlichen Entwicklung", 16. Sitzung des Sächsischen Landtages, 20. Mai, TOP 2

Michael Weichert zur Debatte über die Gen-Kartoffel Amflora

28.04.10 | Ländlicher Raum
"Eine EU-Richtlinie gibt den Mitgliedstaaten das Recht, den Anbau von Amflora zu verbieten. Wir sollten das nutzen!" - Redebeitrag des Abgeordneten Michael Weichert zum Antrag "Kein Anbau der genetisch veränderten Kartoffel Amflora in Deutschland" in der 13. Sitzung des Sächsischen Landtages am 28. April 2010, TOP 10

Weichert: Mit ihrer Verweigerungshaltung beim Schulobst hat die Staatsregierung die Chance verspielt, etwas Konkretes zur Verbesserung der Ernährung sächsischer Schülerinnen und Schüler zu tun

11.11.09 | Kinder & Jugend
Redebeitrag des Abgeordneten Michael Weichert zum Antrag "Kostenloses Obst und Gemüse für alle Schülerinnen und Schüler" in der 3. Sitzung des Sächsischen Landtages am 11. November 2009 zum TOP 9

Politikfelder