Zum Inhalt springen

Frauen und Männer

Obwohl Mädchen und Frauen selbstbewusst ihren Platz in Beruf und öffentlichem Leben erobert haben, gibt es noch immer Benachteiligungen zum Beispiel im Wirtschafts- und Arbeitsleben oder in Politik und Wissenschaft. Familienarbeit ist zudem meist von traditionellen Geschlechterrollen geprägt. Frauen haben dadurch nicht die gleichen Möglichkeiten, ihre Lebensvorstellungen zu verwirklichen. Das ist nicht nur ungerecht sonder auch wirtschaftlich schädlich.

Männer sind im öffentlichen Leben meist überrepräsentiert. Gleichzeitig wird ihren spezifischen Problemlagen wenig Beachtung geschenkt. Obwohl die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in vielen Institutionen ein zentrales Thema ist, müssen Männer noch immer gegen Vorurteile ankämpfen, wenn sie sich an Familienaufgaben beteiligen wollen.

Wir machen uns deshalb stark für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen. Damit werden individuelle Lebensentwürfe frei von Vorurteilen möglich und alle haben die Chance ihre Ziele auch selbstbestimmt und mit anderen in der Gesellschaft zu verfolgen. Nur so kann Demokratie funktionieren.

Die öffentlichen Haushalte bilden die Verteilung von finanziellen Ressourcen ab und sind damit Ausdruck von politischer Prioritätensetzung. Die Haushaltsplanung stellt deshalb ein wichtiges politisches Steuerungselement dar. Im Sinne von Art. 8 der Verfassung des Freistaates Sachsen gilt es, diese geschlechtergerecht auszurichten (Gender Budgeting). Damit sollen die Auswirkungen auf Männer und Frauen sowie Jungen und Mädchen transparent dargestellt und bestehende Ungleichheiten abgebaut werden. Wir wollen den sächsischen Haushalt für alle Geschlechter ausgewogen und gerecht gestalten.

» Rede der Landtagsabgeordneten Elke Herrmann zu Genderbudgeting im sächsischen Haushalt (März 2012)

» Antrag „Geschlechtergerechte Verwendung von Haushaltsmitteln - Gender-Budget-Nutzenanalyse in der Haushaltsaufstellung 2013/2014 des Freistaates Sachsen“ (Drs. 5/8380)

» Kleine Anfrage „Gender Mainstreaming“ (Drs. 5/11212)

» Kleine Anfrage „Frauenanteil Landesverwaltung“ (Drs. 5/11211)

» Kleine Anfrage „Frauenschutz- und Kinderschutzhäuser  sowie Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt“ (Drs. 5/11213)

» Kleine Anfrage  „Gleichstellungspolitische Maßnahmen Haushalt“ (Drs. 5/11209)

» Kleine Anfrage  „Leitstelle für Fragen der Gleichstellung von Frau und Mann“ (Drs. 5/11210)

» Kleine Anfrage „Polizeiliche Ermittlungen und Strafverfolgung bei Verstößen wegen Nachstellung gemäß § 238 Strafgesetzbuch (StGB) in Sachsen" (Drs. 5/8043)

» Kleine Anfrage „Gleichstellungsbeirat“ (Drs. 5/14451)

Politikfelder