Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit

            

GRÜNE KulTour 2015 und 2016

Wie schon 2015 ist Dr. Claudia Mancher, unsere kulturpolitische Sprecherin, wieder auf KulTour durch Sachsens Kulturräume gegangen.

Vor Ort möchten ist sie mit  Menschen, die in Kulturrichtungen arbeiten, sich in eigenen Kulturprojekten engagieren und für Kultur stark machen, ins Gespräch gekommen.

Der Austausch über ihre Ideen und Visionen, die Mühen des Alltags in der Kulturarbeit, über finanzielle, rechtliche und politische Rahmenbedingungen des Kulturschaffens wollen wir zum Ausgangspunkt GRÜNER parlamentarischen Arbeit machen. Wir nehmen diese Anregungen für unsere Kulturpolitik auf und entwickeln unsere bisherigen Initiativen weiter.

» Rückblick auf die GRÜNE KulTour 2016

» Rückblick auf die GRÜNE KulTour 2015

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Parlamentsberichterstattung 92.-93. Plenarsitzung

12.03.14 | Parlamentsberichte
Asylkonzepte und derem Umsetzung, die Perspektiven für Freie Schulen, rechte Gewaltstraftaten, die Handelsbeziehungen zwischen EU und USA - Dies sind unter anderem Themen der 92. und 93. Sitzung des Sächsischen Landtags

Zukunft Schreiben - Literaturförderung und Buchmarkt in Sachsen

04.12.13 | Kultur & Interkultur
Sachsen hat eine vielseitige und dynamische Literaturlandschaft mit über 200 Autorinnen und Autoren und über 200 Buchverlagen. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt aber: Die Menschen, die Literatur verfassen, lektorieren, übersetzen, verlegen, vermitteln, haben einen schweren Stand.

Ausstellung "bilder vom eichgarten – mužakowska hola"

09.10.13 | Kultur & Interkultur
Düstere Bilder von Landschaften, dem Braunkohletagebau geopfert, von Maja Nagel sind noch bis zum 18. Dezember im Landtag zu besichtigen

Grauzonen der Musik

15.05.13 | Kultur & Interkultur
Musik kann dazu beitragen, menschenfeindliches Gedankengut zu verbreiten. Wenige Tage vor Beginn des Wave-Gotik-Treffens lud die GRÜNE-Landtagsfraktion zum Diskussionsabend „Grauzonen - Darkwave und Neofolk zwischen Landserromantik und Geschichtsverklärung“ ins Leipziger Werk 2

Ist eine Ende des Streits um Sachsens Gedenkstättenpolitik in Sicht?

12.12.12 | Kultur & Interkultur
Wie sieht eine angemessene Kultur der Aufarbeitung und Auseinandersetzung mit der jüngeren deutschen Geschichte aus. Jahrelang herrschte in Sachsen ein erbitterter Streit um diese Frage. Jetzt laufen Gespräche, die hoffen lassen.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft traf sich im Weltecho

14.11.12 | Kultur & Interkultur
Kreative und selbständige Kulturschaffende kamen am 14.11.2012 in Chemnitz zu einem Netzwerktreffen zusammen. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung des Erfahrungsaustausches

GRÜNE-Landtagsfraktion auf zweitägiger Klausur in Torgau

02.02.12 | Arbeit
Auf ihrer zweitägigen Klausur in Torgau im Hotel Goldener Anker beriet die neunköpfige Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die anstehenden Diskussionen zu einer anstehenden Verfassungsänderung, einem eigenen Entwurf für ein sächsisches Vergabegesetz und ihre Jahresplanung 2012.

Aktuelle Pressemeldung

Wissenschaft/Kunst - GRÜNE: Sachsen braucht klare Richtlinien, wie mit Rückforderungen menschlicher Gebeine umgegangen werden soll

10.02.16 | Kultur & Interkultur
Staatsministerin Stange sollte sich bei der Bundesregierung für eine Ratifizierung der Konvention über die Rechte indigener Völker einsetzen.

Gedenkstättenstiftung – GRÜNE: Eklatantes Defizit der sächsischen Gedenkkultur hinsichtlich der Zeit des Nationalsozialismus

09.02.16 | Kultur & Interkultur
Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange darf dem Treiben in der sächsischen Gedenkstättenstiftung nicht weiter tatenlos zusehen.

Anhörung Kulturraumgesetz - GRÜNE: Nahezu alle Sachverständige bestätigen die Forderungen der GRÜNEN-Fraktion

18.01.16 | Kultur & Interkultur
Eine Aufstockung der Mittel der Kulturförderung ist bitter nötig, um Beschäftigten faire Löhne zahlen zu können.

Chancengleichheit/Frauen in Kunst und Kultur: CDU/SPD lehnen GRÜNEN-Antrag als überzogen ab

30.11.15 | Kultur & Interkultur
Gleichstellung im Kulturbereich ist kein Selbstläufer - Die SPD muss sich fragen, wie ernst es ihr mit dem Thema Gleichstellung ist.

Staatsregierung muss Reform des MDR-Staatsvertrages endlich angehen

19.11.15 | Asyl & Migration
Der Rundfunkrat muss staatsferner, vielfältiger, jünger und weiblicher werden, erklärt Dr. Claudia Maicher, medienpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

Kulturraumgesetz: Stange kneift bei der Gretchenfrage - Landeszuweisungen müssen erhöht werden

03.11.15 | Kultur & Interkultur
In der Empfehlung der Staatsregierung, das Kulturraumgesetz zu novellieren, sieht Dr. Claudia Maicher, stellv. Vorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion, viel Übereinstimmung mit der Kulturministerin. Dennoch: "Um die solidarische Kulturraumfinanzierung zu stärken, müssen die Landesmittel um weitere 5 Mio. Euro pro Jahr erhöht werden. Die Vorschläge zu den Landebühnen wirken unausgegoren."

Anhörung zur Situation der Frauen im Kulturbereich zeigt dringenden Handlungsbedarf

02.11.15 | Kultur & Interkultur
Gleichstellung ist kein Selbstläufer. Die Staatsregierung muss Künstlerinnen und kulturschaffende Frauen besser unterstützen, erklärt Dr. Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Fraktion

Aktueller Redebeitrag

Gisela Kallenbach: Wiederaufbaubegleitgesetz - Koalition ignoriert bei Hochwasservorsorge Anmahnungen der Kirchbach-Kommission

12.03.14 | Umwelt
Hinter jedem Schadensfall nach einem Hochwasser steht ein persönliches Schicksal - schnelle Reaktion ist also wichtig. Ein noch größeres Augenmerk verdienen jedoch Vorsorgemaßnahmen, die derartige Ereignisse verhindern oder minimieren.

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Kultur ist mehr als Bestandspflege - Es fehlen klare kulturpolitische Ziele

12.03.14 | Kultur & Interkultur
Kunst und Kultur sind eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. In Sachsen sollen daher alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können.

Antje Hermenau: Auch die sorbische ist eine sächsische Kultur

12.03.14 | Kultur & Interkultur
Worum geht es, wenn wir über Kultur, Tradition, Heimat - es sind heute so viele Begriffe gefallen - und Identität sprechen?

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Kulturelle Bildung ist auch Bildung - die Akteure im Land besser einbeziehen

17.10.13 | Bildung
Wenn wir kulturelle Bildung als Allgemeinbildung verstehen, dann muss kulturelle Bildung enger an den Unterricht angebunden werden

Gisela Kallenbach: DDR-Geschichte prägt Biografien - Arbeit des Landesbeauftragten bleibt unverzichtbar

18.09.13 | Bildung
Die Bildungs-, Aufklärungs- und Beratungsarbeit des Landesbeauftragten bleibt unverzichtbar, denn diese Aufarbeitung von „DDR-Geschichten" ist eine neue Chance! Trotzdem hapert es noch immer an rechtlichen Grundlagen für die Arbeit des Landesbeauftragten

Karl-Heinz Gerstenberg: Jedem Kind ein Instrument? Wir stimmen zu!

18.04.13 | Kultur & Interkultur
Schwieriger ist es, die anschließende Aufnahme neuer Musikschüler in den Musikschulen zu gewährleisten - deren prekäre Situation haben wir oft genug diskutiert

Karl-Heinz Gerstenberg: Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert - Die GEMA hat das noch nicht begriffen

13.12.12 | Kultur & Interkultur
Die aktuelle Tarifreform der GEMA bringt durch unverhältnismäßige Erhöhungen viele Veranstalter in ernsthafte Schwierigkeiten

Politikfelder