Zum Inhalt springen

Kultur und Interkultur

Kultur ist eine Voraussetzung für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ziel unserer Kulturpolitik ist die freie Entfaltung von Kunst und Kultur. Kultur und kulturelles Schaffen fördern Kreativität, Kommunikation, Toleranz und Identität. Wir unterstützen kulturelle Vielfalt um Perspektiven zu öffnen und Horizonte zu weiten.
Sachsen hat eine herausragende Tradition als Heimat hervorragender Künstler und Kunstwerke. Ebenso wie die Pflege des kulturellen Erbes wollen wir jedoch auch neue künstlerische Ausdrucksformen fördern und junge und innovative Kulturschaffende unterstützen.
In Sachsen sollen alle Menschen ungeachtet ihrer sozialen Herkunft an Kultur teilhaben können. Weitere Schwerpunkte sind für uns die die Erinnerungskultur zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der DDR-Vergangenheit sowie generelle Chancengleichheit im Kulturbereich.
An dieser Stelle finden Sie einen Überblick über GRÜNE Kulturpolitik.

» Mehr zu Interkultureller Kulturarbeit

» Mehr zu Chancengleichheit im Kulturbereich

» Mehr zur Kultur- und Kreativwirtschaft

» Mehr zum Sächsischen Kulturraumgesetz

» Mehr zur Gedenkstättenarbeit


» Kultur-Newsletter der GRÜNEN-Fraktion 01/2019

            

Aktuelle Nachrichten

GRÜNE-Landtagsfraktion auf zweitägiger Klausur in Torgau

02.02.12 | Arbeit
Auf ihrer zweitägigen Klausur in Torgau im Hotel Goldener Anker beriet die neunköpfige Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die anstehenden Diskussionen zu einer anstehenden Verfassungsänderung, einem eigenen Entwurf für ein sächsisches Vergabegesetz und ihre Jahresplanung 2012.

Diskussion über die Zukunft der Zittauer Innenstadt

12.01.12 | Kultur & Interkultur
Die Pläne des Investors AVW Immobilien AG ein Einkaufszentrum mit mehr als 10.000 Quadratmeter in der Zittauer Innenstadt zu bauen, schlagen hohe Wellen in der Stadt. Zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Thema Nachhaltige Entwicklung der Innenstadt und städtebaulicher Denkmalschutz kamen mehr als 60 Besucher in die Kneipe kult(uhr).

Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen und in Dresden weiter voranbringen

29.10.11 | Kultur & Interkultur
Die Kultur- und Kreativwirtschaft voranzubringen, war ein wichtiges Ziel des Netzwerktreffens „Kreatives Dresden“ am 29.10.2011. Ca. 70 Akteure der verschiedenen Kultur- und Kreativbranchen und viele Netzwerker der Dresdener Szene sind der Einladung der GRÜNEN-Fraktion gefolgt, Ideen zu diskutieren, vorhandene Konzepte weiterzuentwickeln und gemeinsame Forderungen aufzustellen.

Ausstellung "Umwelt Ost" von Jürgen Schieferdecker im Landtag eröffnet

22.09.11 | Kultur & Interkultur
Am 22. September wurde die Ausstellung "Umwelt Ost" feierlich eröffnet.

Persönliche Erinnerungen an den Mauerbau - 50 Jahre danach

13.08.11 | Kultur & Interkultur
'1961 kehrte ich als Jugendliche am 12. August abends von einem mehrtätigen Besuch bei einer Freundin und ihren Eltern, die die DDR verlassen hatten, zurück nach Ostberlin in der Gewissheit, diesen Besuch in wenigen Tagen fortzusetzen.'

NEU: Broschüre zur Musikszene in Sachsen erschienen

09.08.11 | Kultur & Interkultur
Sachsen ist ein Musikland. Dazu gehören nicht nur die traditionellen Kulturbereiche, sondern auch Bands, DJs und Popkultur. Die vielfältige Musikszene ist ein wichtiger Motor des kulturellen Lebens und der gesellschaftlichen Entwicklung.

Podiumsdiskussion "Sachsens Denkmalschutz auf der Kippe" im Schlesischen Museum in Görlitz

21.09.10 | Kultur & Interkultur
Fast 50 interessierte und engagierte Fachleute, Akteure, Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Landkreis Görlitz diskutierten am 20. September bis in die Nacht hinein über die Bedeutung von Kulturdenkmalen und deren Erhalt speziell in Görlitz und der Region, über die Wirkung des derzeitigen sächsischen Denkmalschutzgesetzes, über Alltagsprobleme, tatsächlichen Novellierungsbedarf bzw. anderweitige Handlungsbedarfe.

Aktuelle Pressemeldung

GRÜNE begrüßen Offenen Brief des Sächsischen Kultursenats zu Asyl

06.10.15 | Asyl & Migration
Die Staatsregierung sollte diesen Ball jetzt aufgreifen und aktiv werden.

Der neue Entwurf des ZDF-Staatsvertrages ist eine Enttäuschung - Fortschritt sieht anders aus

28.09.15 | Medien
Das Ziel, das ZDF vom Staatseinfluss zu befreien, wird verfehlt. Und von Gleichstellung von Frauen und Männern ist man noch immer weit entfernt.

Ab wann rollt der Dresden-Breslau-Express? - GRÜNE: Jetzt aber Klartext, Herr Tillich!

21.09.15 | Verkehr
Laut eines Berichts der Sächsischen Zeitung (19. September) sind Aussagen von Ministerpräsident Tillich zur Zukunft des Dresden-Breslau-Expresses nicht zu halten. Katja Meier, neue verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion, verlangt Aufklärung.

GRÜNE fordern Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes

27.08.15 | Kultur & Interkultur
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag fordert eine Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes in Sachsen. Einen entsprechenden Beschluss fasste die GRÜNE-Fraktion auf ihrer zweitägigen Klausur in Plauen (25./26.8.).

Kaßberg-Gefängnis: Zukunft des Gedenkortes ungewiss?

07.06.15 | Kultur & Interkultur
Bei der Umsetzung des Landtags-Beschlusses aus dem Jahr 2011 zur Errichtung einer Gedenkstätte 'Gefängnis Chemnitz-Kaßberg' sind bislang keine relevanten Fortschritte erkennbar. Die Auslobung eines Ideenwettbewerbs und die Aufstellung einer Bautafel sind dem Chemnitzer Landtagsabgeordneten Volkmar Zschocke und Fraktionsvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN als Resultate nach drei Jahren zu wenig.

Aufstockung der Kulturraummittel - 5 Mio. Euro mehr decken kaum die Verluste

29.04.15 | Kultur & Interkultur
Die geringen Mittel des Freistaates müssen weiterhin durch eine Selbstausbeutung der Engagierten ausgeglichen werden.

Frauentag - Gleiche Chancen überall? Frauen in Kunst und Kultur

04.03.15 | Frauen
Der Anteil von Frauen in Spitzenpositionen von Kultureinrichtungen und Hochschulen muss deutlich steigen.

Aktueller Redebeitrag

Karl-Heinz Gerstenberg: Statt Korrekturen vorzunehmen, werden Trostpflaster ausgereicht - zukunftsorientierte Kulturpolitik sieht anders aus

11.12.12 | Familie
Wissenschaft und Hochschule sowie Erhalt und Entwicklung der sächsischen Kulturlandschaft müssen Priorität bekommen - Der Haushaltsentwurf leistet das nicht. Darum lehnen wir ihn ab.

Karl-Heinz Gerstenberg: Finanzielle Basis für die Umsetzung des Gedenkstättengesetzes zu schaffen

17.10.12 | Gleichstellung
Es wäre beschämend, wenn wir heute die Arbeit der Gedenkstätten- und Aufarbeitungsinitiativen wortreich würdigen und sie morgen mit ihren Finanzierungsproblemen allein lassen

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Sächsische Klubs geraten durch GEMA-Tarifreform in ernsthafte Schwierigkeiten

11.07.12 | Kultur & Interkultur
GEMA-Debatte: Wollen wir Kommerzialisierung und Kulturabbau einfach so hinnehmen?

Gisela Kallenbach: Baukulturelle Erbe muss angemessenen Platz unter Prioritäten der neuen EU-Förderperiode ab 2014 finden

14.06.12 | Wohnen
Es geht um die Bewahrung des kulturellen Erbes in baulicher und stadträumlicher Hinsicht als immateriellem Wert sowie Erhalt, Sanierung und Wiederherstellung baukulturell wertvoller, oftmals denkmalgeschützter Bausubstanz als materiellem Wert.

Karl-Heinz Gerstenberg: Wer die Lücke zwischen Kulturförderung und Wirtschaftsförderung nicht sieht, der schaut ganz offensichtlich bewusst weg

09.05.12 | Kultur & Interkultur
Sachsen sieht im Vergleich zu anderen Bundesländern bei der Begleitung und Förderung der Kultur- und Kreativmärkte sehr, sehr blass aus. Das Wirtschaftsministerium verharrt weiter in Starre.

Karl-Heinz Gerstenberg zum Sächsischen Bibliotheksgesetz

03.04.12 | Kultur & Interkultur
Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zur 2. Lesung des Entwurfs zum Sächsischen Bibliotheksgesetz (GRÜNE) in der 53. Sitzung des Sächsischen Landtages, 03.04., TOP 4

Karl-Heinz Gerstenberg zur Aktuellen Debatte über Eintritt in den Pillnitzer Park

25.01.12 | Tourismus
"Es ist ein jahrhundertealtes Recht, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes freien Eintritt zu ihren Parks und Gärten haben. Das galt schon zu Königs Zeiten." Redebeitrag des Abgeordneten Karl-Heinz Gerstenberg zur Aktuellen Debatte, in der 48. Sitzung des Sächsischen Landtages, 25.01., TOP 4.

Politikfelder