Zum Inhalt springen

Ökologischen Landbau fördern - Agro-Gentechnik beenden

Massentierhaltung, Monokulturen und Agro-Gentechnik - das sind die Zutaten der derzeitigen Landwirtschaftspolitik in Sachsen. Doch diese Suppe schmeckt uns nicht. Wir setzen auf Nachhaltigkeit im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft. Der ökologische Landbau ist unser Mittel der Wahl: Er ist die Wirtschaftsform in der Landwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen am Effizientesten nutzt, und damit der richtige Weg für Sachsens Zukunft. 

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher geben uns Recht, denn der Umsatz an biologisch erzeugten Lebensmitteln nimmt seit Jahren deutlich zu. Sachsens Konsumenten wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, kein "Klebfleisch" als Ersatz für Schinken und kein Dioxin im Frühstücksei. Auf unsere Unterstützung können sie zählen!

» Mehr zur GRÜNEN Höfetour...

Aktuelle Nachrichten

Obstanbau in der Globalisierungsfalle - sind regionale Wirtschaftskreisläufe die Lösung?

13.05.15 | Landwirtschaft
Die vielfältigen Anforderungen des Marktes, der Politik und der Gesellschaft setzen der Branche zu.

Doppelhaushalt 2015/2016: GRÜNE setzen Schwerpunkte bei Bildung, Asyl, Umwelt, Verkehr, Klimaschutz und ländlicher Raum

26.03.15 | Haushalt
Die GRÜNE-Landtagsfraktion hat heute ihre 150 gestellten Änderungsanträge zum Doppelhaushalt 2015/2016 vorgestellt.

Der Volkshochschulverband zu Gast bei den GRÜNEN im Landtag

14.01.15 | Bildung
Am 13. Januar 2015 folgten Matthias Weber und Prof. Dr. Ulrich Klemm vom Sächsischen Volkshochschulverband (SVV) einer Einladung der GRÜNEN-Abgeordneten Petra Zais und Franziska Schubert zu einem Gespräch in den Landtag.

Theater-Krise in Plauen und Zwickau: Freistaat muss Kulturräumen den Rücken stärken

18.12.14 | Kultur & Interkultur
Die vorerst nicht in den Stadtrat eingebrachten Sparplänen der Zwickauer Oberbürgermeisterin beim Theater Plauen-Zwickau sind nur ein Beispiel für die finanziellen Probleme in Sachsens Kulturräumen insgesamt.

Aktuelle Parlamentsberichterstattung 94.-95. Plenarsitzung

09.04.14 | Parlamentsberichte
Das Sächsische Tierschutzverbandsklagerecht, inklusive Schulbildung, Entwicklung des ländlichen Raumes, freie Schulen - Dies sind unter anderem Themen der 94. und 95. Sitzung des Sächsischen Landtags

GRÜNE gehen "Brauner Spree" auf den Grund

24.03.13 | Ökologie
Durch die Verockerung und Sulfatbelastung der Spree drohen in der Lausitz Umweltschäden immensen Ausmaßes. Am Internationalen Weltwassertag machten sich deshalb GRÜNE aus Sachsen und Brandenburg vor Ort ein Bild von der Umweltzerstörung

Geplante Geflügelzuchtanlage Lunzenau stößt auf große Skepsis bei Anwohnern

28.03.12 | Landwirtschaft
Das mittelsächsische Lunzenau ist kein Einzelfall: mit der Unterstützung des Bürgermeisters wird eine Geflügelaufzuchtanlage auf den Weg gebracht - trotz großer Bedenken der Anwohner.

Aktuelle Pressemeldung

Strukturwandel Lausitz: Braunkohle-Nostalgie statt Strukturentwicklung für das 21. Jhd. in Sachsens CDU

20.10.17 | Energie
Sowohl der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) als auch der von ihm vorgeschlagene Nachfolger Michael Kretschmer - seit über zehn Jahren Generalsekretär der sächsischen CDU - müssen jetzt zuschauen, wie Zukunftskonzepte für ihre eigenen Wahlkreise ohne ihr Zutun ganz konkret werden.

Strukturwandel in der Lausitz: Übernehmen Sie Verantwortung statt nur Forderungen an den Bund zu richten, Herr Ministerpräsident!

10.08.17 |
Ministerpräsident Tillich hat Anfang August in Weißwasser so deutlich wie nie zuvor vom Kohleausstieg gesprochen. Nun gilt es, den Strukturwandel in der Lausitz endlich anzupacken. Es geht um weit mehr als um den Ersatz der Kohlearbeitsplätze.

Schon 34 Milchtankstellen in Sachsen: Wertvoller Schritt hin zu mehr Regionalität und Preisgerechtigkeit

24.01.17 | Landwirtschaft
Milchtankstellen sind natürlich nur ein Schritt von vielen, die notwendig sind, um zu mehr Regionalvermarktung und höherer regionaler Wertschöpfung zu gelangen. Das Geld bleibt vor Ort und trägt zur Entwicklung des ländlichen Raums bei.

GRÜNE untersetzen Forderung nach mehr finanzieller Gerechtigkeit zwischen Stadt und Land: Antrag zum kommunalen Finanzausgleich in Vorbereitung auf den Haushalt 2017/18

13.06.16 | Finanzen
Franziska Schubert, finanzpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion, hat ihren Forderungen nach mehr finanzieller Gerechtigkeit im Freistaat Nachdruck verliehen. Ein umfangreicher Antrag der Fraktion wird nach der Sommerpause am 17. August in einer Expertenrunde angehört. "Die großen Städte und der ländliche Raum entwickeln sich sehr unterschiedlich. In seiner gegenwärtigen Form wird der Finanzausgleich dieser Situation in Sachsen nicht mehr gerecht."

Umweltminister muss schleichendes Sterben der Naturschutzstationen endlich stoppen

10.06.16 | Umwelt
In der heutigen Sachverständigenanhörung zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion "Naturschutzstationen in Sachsen erhalten" bestätigten die Sachverständigen die Notwendigkeit eines landesweiten Netzes von Naturschutzstationen. "Der Ball liegt jetzt beim Umweltminister. Er muss zügig ein landesweites Konzept erarbeiten, auf dessen Grundlage bereits für den Doppelhaushalt 2016/17 ausreichend Fördermittel bereitgestellt werden."

GRÜNE Sommerklausur – GRÜNE setzen Leitlinien für Haushaltsverhandlungen fest: Gerechtigkeit, Vielfalt und Ökologie

02.06.16 | Haushalt
Die Zeit der Symptombehandlung muss enden – wir brauchen ehrliche und sofortige Lösungen für Sachsen und seine Menschen.

Partei- und spartenübergreifende Resolution mittelsächsischer Politiker und Kulturschaffender zum Kulturraumgesetz und dessen Finanzierung

20.04.16 | Kultur & Interkultur
Kultur im ländlichen Raum muss erhalten werden und sich entwickeln können.

Aktueller Redebeitrag

Gesundheitsversorgung − Zschocke: Sorgfalt muss vor Tempo gehen

01.09.16 | Gesundheit
"Ihre Zeitvorstellungen für die Erarbeitung des geforderten Maßnahmeplans halte ich für unrealistisch."

Volkmar Zschocke zum CDU/SPD-Antrag Verbraucherberatung: Effektiver Verbraucherschutz benötigt personellen Ausbau der Verbraucherzentrale

31.08.16 |
Wie eine bessere Verbraucherschutzberatung älterer Menschen realisiert werden soll, bleibt in diesem Antrag ein Geheimnis.

Volkmar Zschocke: Die Herausforderungen bei Krankenhausfinanzierung und -planung sehen wir nicht vordringlich in den von der LINKEN dargestellten Punkten

27.05.16 | Gesundheit
Auf Landesebene besteht die planerische Herausforderung vor allem darin, die Stärkung der Zentren Leipzig, Dresden und Chemnitz mit der Konsolidierung der Versorgung in den ländlichen Räumen zu verbinden.

Volkmar Zschocke: Ein erfolgreiches integriertes Versorgungssystem orientiert sich an der Entwicklung und den Bedarfen der Bevölkerung

20.11.15 | Gesundheit
Die Kommunen und Landkreise kennen den Bedarf vor Ort am besten. Warum also nicht Modellregionen bilden, in denen integrierte und sektorübergreifende Versorgung - wohnortnah und bedarfsgerecht - erprobt wird.

Claudia Maicher: Mit solchen Breitbandausbauplänen kann die Staatsregierung von Industrie 4.0 nur träumen

07.10.15 | Technologie
Mindestens 50 MBit/s flächendeckend ist schon heute ein überholtes Ausbauziel. Aber es scheint, dass bereits dieses Ziel für einen erheblichen Teil der Bürger/-innen und Unternehmen in weite Ferne gerückt ist.

Franziska Schubert: Nach Abschluss der Aussprachen zu den Einzelplänen würden eigentlich nur zwei Worte genügen: "schade" und "realitätsfern"

29.04.15 | Haushalt
Dieser Haushalt ist kein Zukunftswerk, sondern ein Flickwerk mit konjunkturell bedingtem Wohlfühlcharakter, welches auf das reagiert, was nicht länger auszusitzen war.

Petra Zais: Haushalt für Gleichstellung und Integration lässt ganz klar eine geänderte Handschrift erkennen

28.04.15 | Gleichstellung
Das war allerdings nicht schwer, denn die Staatsregierung hat in den vergangenen Jahren so ziemlich alles falsch gemacht, was falsch gemacht werden konnte.

Politikfelder