Zum Inhalt springen

Ökologischen Landbau fördern - Agro-Gentechnik beenden

Massentierhaltung, Monokulturen und Agro-Gentechnik - das sind die Zutaten der derzeitigen Landwirtschaftspolitik in Sachsen. Doch diese Suppe schmeckt uns nicht. Wir setzen auf Nachhaltigkeit im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft. Der ökologische Landbau ist unser Mittel der Wahl: Er ist die Wirtschaftsform in der Landwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen am Effizientesten nutzt, und damit der richtige Weg für Sachsens Zukunft. 

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher geben uns Recht, denn der Umsatz an biologisch erzeugten Lebensmitteln nimmt seit Jahren deutlich zu. Sachsens Konsumenten wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, kein "Klebfleisch" als Ersatz für Schinken und kein Dioxin im Frühstücksei. Auf unsere Unterstützung können sie zählen!

» Mehr zur GRÜNEN Höfetour...

Aktuelle Pressemeldung

Zu viel Nitrat im Wasser - Deutschland droht EU-Verfahren; GRÜNE: Auch Sachsen muss endlich handeln

27.11.15 | Umwelt
Ein Viertel der Grundwasserkörper zu stark mit Nitrat belastet. Laut Wolfram Günther, agrarpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion, gehört auch Sachsen zu den Wasserverschmutzern

EU-Wasserrahmenrichtlinie: 96 Prozent der Flüsse und Seen Sachsens besitzen nicht die geforderte Wasserqualität

04.11.15 | Ökologie
96 Prozent der Flüsse und Seen Sachsens werden bis zum 31. Dezember nicht den in der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) bis dahin geforderten guten ökologischen Zustand erreichen. Das ergab die Antwort von Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten Wolfram Günther (GRÜNE).

Milchpreise - Landespolitik muss Regionalmarken und Vertriebskooperationen fördern

07.10.15 | Landwirtschaft
Den internationalen Konkurrenzkampf um das billigste Produkt können wir nicht gewinnen - Sächsische Bauern müssen mit dem Pfund "Qualität" wuchern.

CDU und SPD versuchen, den Naturschutz für den Rückgang der Agrarfläche in Sachsen verantwortlich zu machen - Freitag Anhörung im Umweltausschuss

01.10.15 | Naturschutz
Bitte nicht die Fakten ignorieren: Beim Rückgang um 23.000 Hektar seit dem Jahr 2000 fallen die 1.100 Hektar für Naturschutz kaum ins Gewicht.

Tierschutz ohne Sachsen - Bundesrat jedoch mehrheitlich für Verbot des Tötens männlicher Eintagsküken

25.09.15 | Tierschutz
Die Sächsische Staatsregierung stimmte nicht für das Tötungsverbot. Kümmert Sachsens CDU/SPD-Koalition das Tierleid nicht?

Sachsens Bauern unter Druck: GRÜNE-Fraktion unterstützt deren Ringen um kostendeckende Preise für Milch, Fleisch und Eier

31.08.15 | Landwirtschaft
Agrarpolitiker Günther spricht sich für sächsischen Lebensmittelgipfel aus

Landwirtschaftsminister Schmidt zeigt der Presse leider nur Vorzeigebetriebe

06.08.15 |
Die stichprobenartige Überprüfung einer Arbeitsgruppe aus dem Verbraucherschutzministerium deckte zahlreiche Missstände auf

Aktuelle Nachrichten

Landesbauernverbandschef Vogel tobt

30.09.13 | Landwirtschaft
In einem Brief an den Landtagsabgeordneten Michael Weichert greift Landesbauernverbandschef Wolfgang Vogel die grüne Haltung zur Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) massiv an.

Geplante Geflügelzuchtanlage Lunzenau stößt auf große Skepsis bei Anwohnern

28.03.12 | Landwirtschaft
Das mittelsächsische Lunzenau ist kein Einzelfall: mit der Unterstützung des Bürgermeisters wird eine Geflügelaufzuchtanlage auf den Weg gebracht - trotz großer Bedenken der Anwohner.

Diskussion: Industrielle Tierhaltung als Sargnagel nachhaltiger ländlicher Entwicklung?

19.01.12 | Landwirtschaft
Der agrarpolitische Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Michael Weichert, moderierte am Mittwoch, 18.1. in Zschoppach eine Informationsveranstaltung zum Thema Industrielle Tierhaltung. Besorgte Bürgerinnen und Bürger engagieren sich bereits seit längerer Zeit, gegen den Ausbau einer Stallanlage für die Masthähnchenzucht.

Willkommene Investition oder Tierquälerei?

09.11.11 | Landwirtschaft
Am 09.11.2011 fand in Gröppendorf bei Wermsdorf eine Veranstaltung der GRÜNEN-Landtagsfraktion zum geplanten Bau einer Geflügelaufzuchtanlage für 100.000 Hennen statt.

GRÜNE Grundsatzposition zum Chaos bei der Einführung von E10-Kraftstoff (sogenannter Biosprit)

04.03.11 | Landwirtschaft
Die Spritpreise steigen, die Verbraucher wissen nicht, ob Ihre Autos überhaupt den neuen Treibstoff E 10 vertragen und unglücklicherweise heißt das Ganze umgangssprachlich auch noch Biosprit. Wo Bio drauf steht, werden die Grünen nicht weit sein, denkt sich die pfiffige Verbraucherin und ruft schon mal bei der GRÜNEN-Landtagsfraktion an, wie wir uns das gedacht hätten. Zeit, also einmal grundsätzlich Stellung zu beziehen.

GRÜNE protestieren in Frauenstein: Massentierhaltung ist eine Sauerei!

22.09.09 | Landwirtschaft
Sachsens GRÜNE haben am Montag vor einer Schweinemastanlage in Frauenstein (Mittelsachsen) gegen Massentierhaltung protestiert.

Aktueller Redebeitrag

Politikfelder