Zum Inhalt springen

Vielfalt statt Einfalt - Frühlingsfest auf der Karlie in Leipzig

Unter dem Motto Vielfalt statt Einfalt ... wachsam gegen Nazis verteilte die GRÜNE-Fraktion Buttons und Infomaterial auf dem Frühlingsfest auf der Karlie in Leipzig am 1. Mai.

Das Frühlingsfest war eine Gegenveranstaltung zu den für den 1. Mai beantragten Nazi-Aufmärschen von Christian Worch und Steffen Hupka. Die Leipziger Aufmärsche sind fester Bestandteil einer ganzen Reihe von Aktivitäten des hauptberuflichen Demonstrationstouristen Christian Worch. Sie sollen Stärke beweisen. Worch will eine Demonstration der Macht der extremen Rechten erreichen. Dabei scheint der Anlass des Aufmarsches nahezu gleichgültig zu sein. Der Aufruf zum Leipziger Aufmarsch seiner Homepage enthält z.B. keinerlei politische Forderungen, dafür aber ein „Konzept“, wie man sich gegen Polizei und Gegendemonstranten durchsetzen will. Worch und die Seinen wollen beweisen, dass sie in der Lage sind, die Straße zu beherrschen.

Im letzten Jahr ist es ihnen nicht gelungen und auch in diesem Jahr nicht! Nach Polizeiangaben blockierten etwa 5.000 Menschen die Marschroute der 2 Neonazi-Demos mit insgesamt 550 TeilnehmernInnen.

Politikfelder