Zum Inhalt springen

Sozialpolitik - Investitionen in ein solidarisches und selbstbestimmtes Miteinander

Zentrales Ziel GRÜNER Sozialpolitik ist es, allen Menschen das Recht auf Selbstbestimmung und Teilhabe zu ermöglichen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stehen für eine gerechte und gleichberechtigte Teilhabe an Bildung, Arbeit, Kultur, gesundheitlicher Versorgung, Einkommen, Mobilität und soziokulturellem Leben in der Gesellschaft - unabhängig vom Geschlecht, vom Lebensalter, von der sexuellen Identität, von der ethnischen Herkunft, von einer Behinderung oder einer Religion der oder des Einzelnen. Das Ziel GRÜNER Sozialpolitik ist deshalb die Entwicklung eines inklusiven Gemeinwesens. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern eine nachhaltig effiziente und transparente Sozialpolitik.

» Mehr zu Kindern und Jugendlichen

» Mehr zu Familien

» Mehr zu Hebammen

» Mehr zu Behindertenpolitik

» Mehr zu selbstbestimmtem Leben

» Mehr zum Thema Crystal

Aktuelle Pressemeldung

Hebammen − Beschlüsse schnell umsetzen, damit Hebammen wieder eine Perspektive in Sachsen bekommen

20.12.16 | Soziales
Die aktuellen Haushaltbeschlüsse sind ein wichtiges Zeichen, aber sie müssen jetzt schnell umgesetzt werden.

Gesetzesinitiative zur leichteren Rehabilitation von DDR-Heimkindern reicht nicht aus

07.12.16 | Soziales
Ehemalige DDR-Heimkinder brauchen einen leichteren Zugang zu ihren Akten, die in Sachsen archiviert sind.

Haushalts- und Finanzausschuss stimmt GRÜNER Initiative für Hebammen in Sachsen zu

02.12.16 | Soziales
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat bei den derzeit laufenden Haushaltsverhandlungen einen Antrag zur Sicherung der Hebammenversorgung in Sachsen eingebracht. Der Antrag sieht ein Hilfsprogramm für freiberufliche Hebammen vor, die in der ambulanten Geburtshilfe aktiv sind.

Landesjugendhilfegesetz – GRÜNE befürchten Abwertung der Jugendhilfe

21.11.16 | Kinder & Jugend
Zschocke: Eine gesetzliche Regelung, die weitreichende Ausnahmen für das Betreiben stationärer Einrichtungen der Jugendhilfe ermöglicht, trage ich nicht mit.

GRÜNER Antrag zu Hilfen für psychisch kranke und suchtkranke Menschen im Sozialausschuss unterstützt

26.10.16 | Gesundheit
Die Steuerungsverantwortung des Freistaates Sachsen in der Suchthilfe und psychiatrischen Versorgung darf nicht zur Disposition gestellt werden.

GRÜNE fordern Präventionsprogramm zur Verhinderung islamistischer Radikalisierung

24.10.16 | Innenpolitik
Projekte anderer Bundesländer und Staaten können beispielgebend für Sachsen sein, erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion.

Sozialer Wohnungsbau: CDU und SPD wollen 2017/18 weniger als die Hälfte der Bundesmittel einsetzen

23.08.16 | Wohnen
Wolfram Günther: Die aktuelle Jubelmeldung der SPD kommt zu früh und sie verschweigt das Kleingedruckte.

Aktuelle Nachrichten

Doppelhaushalt 2015/2016: GRÜNE Einschätzungen und Forderungen

05.02.15 | Haushalt
Wir haben den Haushaltsentwurf jetzt seit 14 Tagen und sind immer noch auf der Suche nach der Handschrift der SPD.

Fachgespräch „Hilfen für sächsische DDR-Heimkinder und Zwangsadoptierte in der DDR“ am 16. Januar 2015 in Leipzig

27.01.15 | Soziales
Knapp zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bei diesem Treffen über Hilfen für Betroffene in Sachsen diskutiert und wie diese verbessert werden können.

Die Wunden sitzen tief - DDR-Heimkinder und Zwangsadoptierte in Sachsen

08.01.15 | Kinder & Jugend
25 Jahre sind seit der friedlichen Revolution ins Land gegangen. Noch immer suchen Tausende ehemalige Heimkinder Beratung.

Der Koalitionsvertrag aus GRÜNER Sicht - Soziales

06.11.14 | Soziales
Wichtige Schritte sind im Koalitionsvertrag verankert: Die Erhöhung der Jugendpauschale um zwei Euro; erste Maßnahmen gegen den Mangel an Pflegekräften; bei der Gleichstellung soll es vorangehen. Doch es klaffen auch Lücken.

Aktuelle Parlamentsberichterstattung 98.-99. Plenarsitzung

18.06.14 | Parlamentsberichte
Barrierefreier Zugang zu Wahlen, Stellenabbau im öffentlichen Dienst, Artenschutz, Verbandsklagerecht für Tierschutzvereine, Stärkung der Suchthilfe - Dies sind unter anderem Themen der 98. und 99. Sitzung des Sächsischen Landtags

Humanitäre Flüchtlings- und Asylpolitik in Sachsen?!

03.06.14 | Asyl & Migration
Auf Einladung der GRÜNEN-Landtagsfraktion fand ein Fachgespräch zu humanitärer Flüchtlings- und Asylpolitik statt. Die 30 Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Vereine und Initiativen wie dem Sächsischen Flüchtlingsrat, Caktus e.V. Leipzig, der AG Asylsuchende Großenhain sowie Asylbewerberinnen und Asylbewerber zeigten, wo aktuell die größten Missstände sind.

Wann sagt Sachsens Staatsregierung Crystal endlich den Kampf an?

30.05.14 | Gesundheit
Seit 2009 steigt die Zahl der Crystal-Konsumenten, die Hilfe bei den sächsischen Suchtberatungsstellen suchen, drastisch an. 2002 waren es 869 Personen, 2011 bereits 2389. Dafür gibt es viele Gründe: Es ist derzeit billig zu haben und leichter verfügbar als jede andere Droge. Crystal macht wach, euphorisch, leistungsfähig. Die Effekte sind massiv und Konsumierende oft schon nach dem zweiten oder dritten Rausch süchtig.

Politikfelder