Zum Inhalt springen

Umweltpolitik - zentrales Thema für die GRÜNE-Fraktion

Für uns ist Umweltpolitik kein 'nice to have', nicht die ungeliebte Blockade wirtschaftlicher Prosperität. Wer Umwelt in Anspruch nimmt, muss dafür zahlen. Leistungen für den Umweltschutz müssen als solche anerkannt werden, und nicht als Kostgänger der Wirtschaft und damit Kostentreiber verunglimpft werden. Umwelt ist kein externer Kostenfaktor sondern sichert unser Überleben.
Dreh- und Angelpunkt grüner Politik ist daher die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen um ihrer selbst willen wie auch im Interesse der Lebenschancen kommender Generationen.
Wir wollen das Thema Umwelt und Naturschutz vom Katzentisch der Politik holen, vom Anhängsel an die Landwirtschaft in den Mittelpunkt des politischen Handelns rücken.

» Mehr zu Natur- und Baumschutz unter www.baumschutz-sachsen.de

» Mehr zu Hochwasserschutz

» Mehr zur "Klare Spree Tour 2016" von Franziska Schubert und Benjamin Raschke

Aktuelle Pressemeldung

Bundesratsbeschluss zu Plastikmüll-Reduktion – GRÜNE: Bisher keinerlei Vorschläge aus Sachsen

20.12.18 | Abfall
Günther: Auch in Sachsen muss die technische Vorentpackung von Lebensmitteln Standard werden

Waldzustandsbericht 2018 – Grüne fordern stärkeren Waldumbau und Wildnis im Wald

19.12.18 |
Günther: Katastrophale Werte zeigen, dass Sachsens Umweltminister den Waldumbau in den letzten Jahren kaum vorangetrieben haben

Wir brauchen endlich einen stärkeren Waldumbau und eine engagierte Klimaschutzpolitik in Sachsen

14.12.18 |
In der Aktuellen Debatte zur Unterstützung für die Wald- und Forstwirtschaft fordert Wolfram Günther mehr Einsatz für gesunde vielfältige Mischwälder, dann gäbe es diese massiven Probleme im sächsischen Wald nicht

Wildnisgebiete sollen in sächsischen Wäldern zugelassen und damit die Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt umgesetzt werden

05.12.18 | Naturschutz
Günther: Einrichtung von aus der Nutzung genommenen Waldschutzgebieten in sächsischen Staatswäldern voranbringen

Austrocknende Brunnen und Brunnendörfer: Wir brauchen jetzt ein Landesprogramm für austrocknende Brunnen, nicht erst 2030!

22.11.18 | Umwelt
Sich als Umweltminister hinter den Gemeinden und Brunnenbetreibern zu verstecken, ist schlicht zu wenig.

Der gemeinsame Antrag von Sachsen u.a. zum Wolf im Bundesrat ist reine Schaufensterpolitik!

19.10.18 | Naturschutz
Die CDU-geführte Staatsregierung macht Schlagzeilen statt Fachlichkeit zum Maßstab ihrer Umweltpolitik. Sachsens Umweltminister konnte heute nicht darlegen, warum der Bundesrat dem Antrag zustimmen sollte.

GRÜNE wollen Flächenverbrauch in Sachsen begrenzen − Gesetzentwurf vorgelegt

05.09.18 | Naturschutz
Der ausufernde und ungezügelte Flächenfraß von 4,3 Hektar pro Tag beeinträchtigt unsere Natur, unsere gewachsenen Kulturlandschaften und unsere Landwirtschaft.

Aktuelle Nachrichten

Naturschutz und Waldbewirtschaftung im Kämmereiforst

09.06.17 | Umwelt
Am Beispiel des Kämmereiforstes haben wir während einer Exkursion Zielkonflikte von Naturschutz und Forstwirtschaft in Sachsen erläutert und diskutiert.

Wolfram Günther besucht Naturschutzgroßprojekt am Geisingberg

31.05.17 | Umwelt
Am 30. Mai hat unser umweltpolitischer Sprecher Wolfram Günther das Naturschutzgroßprojekt „Bergwiesen im Osterzgebirge“ besucht.

Lärmpausen - möglicher Beitrag für mehr Lärmschutz am Flughafen?

27.04.17 | Umwelt
Etwa 45 Menschen sind unserer Einladung zur öffentlichen Podiumsdiskussion am 26. April zum Thema "Lärmpausen - möglicher Beitrag für mehr Lärmschutz am Flughafen?" gefolgt.

Wilde Weiden - Chancen und Grenzen in Sachsen

28.03.17 | Umwelt
Mit Beweidung die Artenvielfalt auf größeren Flächen fördern? Über Chancen und Grenzen sogenannter 'Wilder Weiden' wurde am 28. März in Nordsachsen diskutiert.

Pumpak verhält sich bedenklich aber ist weder dreist noch aggressiv

10.02.17 | Umwelt
Sehr kurzfristig aber aus aktuellem Anlass lud die GRÜNE-Landtagsfraktion nach Görlitz zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Es ging um Wolf Pumpak, für den eine Abschussgenehmigung erteilt worden war. Diskutiert werden sollte, wie es zu dieser Genehmigung kam und ob alle im Wolfsmanagement vorgesehenen Schritte im Umgang mit sogenannten "Problemwölfen" ausgeschöpft wurden.

Newsletter Landwirtschaft 2/2016

19.12.16 | Landwirtschaft
Die Themen: ökologischer Landbau im Doppelhaushalt 2017/2018, Gentechnik, Milchkrise, Wolfsmanagement

Hochwasserschutz

14.12.16 | Der Doppelhaushalt 2017/18 - Die Themen

Aktueller Redebeitrag

GRÜNEN-Antrag zu Wildbienen - Günther: Ein Drittel der landwirtschaftlichen Erzeugung ist von der Leistung der Bienen abhängig

09.11.16 | Umwelt
Das bekommen wir von der Natur praktisch geschenkt. Wir müssen dafür sorgen, dass es erhalten bleibt.

Antrag Landeskompensationsverordnung - Günther: Wir verpulvern eine Menge Zeit und Energie für das, was man bundesweit einheitlich lösen könnte

09.11.16 | Umwelt
Der Hebel ist bei den Ursachen der Flächenversiegelung anzusetzen. Kompensation soll ja nur einen Eingriff kompensieren, der woanders bereits stattgefunden hat.

Änderung des Sächsisches Umweltinformationsgesetz - Günther: Staatsregierung und Landtag müssen einen größeren Wurf hinbekommen

28.09.16 | Umwelt
Wir würden uns wünschen, dass es endlich zu einem vernünftigen Informationsfreiheitsgesetz kommt, in dem all diese Dinge, bei denen wir jetzt wieder im Detail herumbasteln, globaler geregelt werden.

Politikfelder