Zum Inhalt springen

Mobilität für alle!

Die GRÜNE-Fraktion hat das Ziel, eine umweltverträgliche und bezahlbare Mobilität für alle sächsischen Bürgerinnen und Bürger - gerade auch im ländlichen Raum - zu gewährleisten. Wir setzen uns konsequent für die Stärkung von Bahn, Bus, Rad und Fußverkehr ein.
Autonutzung wollen wir durch den Ausbau von Carsharing-Angeboten sinnvoll optimieren. Mit dem SACHSENTAKT 21 haben wir ein Konzept vorgelegt, dessen Herzstück ein Sächsischer Integrierter Taktfahrplan für alle öffentlichen Verkehrsmittel ist. Dies beinhaltet ein kundenfreundliches Angebot von Schienenfernverkehr, schnellem Schienenregionalverkehr, Regionalbahnen und Takt-Bussen bis zu differenzierten Bedienformen wie Bürgerbussen und Anrufsammeltaxis (AST). Wir setzen uns im Interesse der ÖPNV-Nutzer darüberhinaus für einen einheitlichen sachsenweiten Tarif im Nahverkehr ein. Wir wollen im traditionellen Bahnland Sachsen die Fahrgastzahlen wie in der Schweiz vervierfachen. Die GRÜNE-Landtagsfraktion möchte ein Mobilitätsticket zur Gewährleistung der Grundbedürfnisse an Mobilität einführen und hat dazu finanziell gedeckte Vorschläge erarbeitet.

Aktuelle Pressemeldung

Die Zukunft ist elektrisch: Elektrifizierungskonzept für das Eisenbahnnetz in Sachsen entwickeln – Prioritätenantrag im Landtag

25.09.18 | Verkehr
Mit 41 Prozent elektrifizierter Bahnstrecken liegt Sachsen im Bundesländervergleich nur an drittletzter Stelle!

Zustand der Brücken der Staats- und Bundesstraßen: 20 Prozent nur als ausreichend und zehn Prozent als nicht ausreichend oder ungenügend eingestuft

18.09.18 | Verkehr
30 Prozent der Brücken müssen zügig saniert werden. Eine Verlagerung des Schwerlastverkehrs auf die Schiene wäre ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Straßeninfrastruktur.

GRÜNE-Landtagsfraktion legt ein Aktionsprogramm 'Klimaschutz und Extremwetteranpassung' für Sachsen vor

17.08.18 | Klimaschutz
Bausteine des Aktionsprogramms sind unter anderem ein Klimaschutzgesetz und ein Landesförderprogramm 'Grüne Kommunen' zur Abkühlung von Städten, für bessere Luft und mehr Gesundheitsschutz.

Der Radwegebau an Sachsens Staatsstraßen kommt kaum voran

03.08.18 | Verkehr
Im Jahr 2017 wurden nur 4,72 der bereitstehenden 8,1 Millionen Euro verbaut. Minister Dulig muss endlich stärker in die Pedale treten.

GRÜNE Anfrage: 245 Züge fielen von Januar bis Mai 2018 auf der Strecke zwischen Dresden, Chemnitz, Zwickau und Plauen aus − Mehr als einer am Tag

01.08.18 | Verkehr
Die Probleme bei der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) auf der Bahnstrecke Dresden - Chemnitz - Zwickau - Plauen reißen nicht ab. Von Januar bis Mai 2018 sind 245 Züge operativ ausgefallen.

GRÜNE fordern mehr Verkehrskontrollen. Denn die wurden in Sachsen in den letzten neun Jahren mehr als halbiert

30.07.18 | Verkehr
Die CDU/SPD-Koalition muss die Verkehrspolizei wieder stärken. Denn die Unfälle mit Personenschäden sind seit dem Jahr 2010 nur unwesentlich zurückgegangen.

Aktuelle Nachrichten

Aktuelles aus dem Parlament: Die 39./40. Landtagssitzung

30.08.16 | Parlamentsberichte
Die Themen: Direkten Demokratie, Interkulturelle Kulturarbeit, Tempo-30-Zonen, Fleischkennzeichnung

Landtag beginnt mit Beratungen zum Doppelhaushalt 2017/2018 für den Freistaat Sachsen

11.08.16 | Haushalt
Der Sächsische Landtag beginnt mit den Beratungen zum Doppelhaushalts 2017/2018. Die CDU/SPD-Staatsregierung hat dazu einen Entwurf vorgelegt, der in der 38. Landtagssitzung am 11.08.2016 erstmals diskutiert wird.

10. Sächsischer Klimakongress am 29. Oktober 2016

09.08.16 | Klimaschutz
Unter dem Motto "Vom Verhandeln in Paris zum Handeln in Sachsen" laden wir auch 2016 zum Sächsischen Klimakongress.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 34./35. Landtagssitzung

25.05.16 | Parlamentsberichte
Die Themen: Braunkohle und Strukturwandel, Integration, sächsische Polizei- und Sicherheitsgesetze

Freibrief für Raser im A-17-Tunnel bei Dresden? - Unverantwortlich!

24.05.16 | Verkehr
Verkehrsminister Dulig wäre im Sinne der Verkehrssicherheit gut beraten, nicht an der unrühmlichen Politik seines FDP-Amtsvorgängers festzuhalten.

Lückenhafte Radwege an Bundesstraßen 182 und 183 in Torgau werden Thema im Landtag

23.05.16 | Verkehr
Warten auf den St. Nimmerleinstag? Wir fordern Auskunft von Staatsminister Martin Dulig.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 30./31. Landtagssitzung

15.03.16 | Parlamentsberichte
Die Themen: Naturschutzförderung, soziale Wohnungsbauförderung, Braunkohletagebaue, Sächs. Landesbeauftragter für Staatssicherheit

Aktueller Redebeitrag

Katja Meier: Verbesserte Sicherheit durch Tempo-30-Zonen

31.08.16 | Verkehr
Temporeduzierungen von 50 auf 30 km/h auf Hauptverkehrsstraßen z. B. an Schulen, Altenheimen und Kindergärten war alles andere als einfach für Kommunen und viele Bemühungen scheiterten.

Katja Meier: Fahrverbote als Strafe ungeeignet

31.08.16 | Verkehr
Seit wann ist denn die Nutzung des ÖPNVs eine Strafe?

Katja Meier: Warum stellen sie hier keinen Antrag, der die Prioritäten die Koalition bei den Schienenprojekten im Bundesverkehrswegeplan verdeutlicht?

26.05.16 | Verkehr
Der Antrag ist dünn, wenngleich handwerklich besser als der AfD-Antrag, weil er Prioritäten setzt. Allerdings wird Chemnitz völlig ausgeblendet.

Katja Meier: Die Abwärtsspirale im Öffentlichen Verkehr muss gestoppt werden!

16.03.16 | Verkehr
Jetzt werden die Weichen für die Zukunft des sächsischen Eisenbahnnetzes gestellt und zwar von der Staatsregierung, doch eine aktive Bahnpolitik findet bis heute nicht statt

Wolfram Günther: Die Stellplatzpflicht ist ein Relikt der Dreißigerjahre und findet sich in keinem anderen Bundeland mehr, nur noch in Sachsen

16.12.15 | Wohnen
Hingegen schafft der GRÜNE Gesetzentwurf die landesweite Stellplatzpflicht ganz ab und räumt Städten und Gemeinden die Möglichkeit ein, selbst Vorschriften als Satzung zu erlassen - mit vielen positiven Effekten.

Gerd Lippold: Faule Kompromisse - VW ist ein gravierendes Beispiel von nicht nachhaltigem Agieren in der Wirtschaft

07.10.15 | Wirtschaft
Das Thema Abgas-Skandal greift viel tiefer als nur in zwei VW-Dieselmotoren. Jahrelang gab und gibt es ein gemeinsames Handeln von Industrie und staatlichen Akteuren, Standards und Vorschriften vor allem hersteller- statt verbraucherfreundlich zu handhaben.

Wolfram Günther: Passen wir die Politik der Realität an und streichen das Ziel 1,60 Mindesttiefe der Elbe an 345 Tagen

17.09.15 | Ökologie
"Warum dieser Antrag? Warum interessieren wir uns als GRÜNE für den Schutz der Elbe? Welche Probleme haben wir mit einem weiteren Ausbau und auch mit Staustufen?"

Politikfelder