Zum Inhalt springen

Grüne Marktwirtschaft verbindet Ökologie mit Ökonomie

Gegen die Umwelt lässt sich auf Dauer kein Gewinn erzielen. Nur wer heute sparsam mit Energie, Rohstoffen und Flächen umgeht, kann auch morgen noch erfolgreich wirtschaften. Grüne Marktwirtschaft verbindet deshalb Ökonomie und Ökologie, denn die ökologischen Probleme der Gegenwart lassen sich nur lösen, wenn es auch wirtschaftliches Wachstum gibt.
Wir wollen Wirtschaftswachstum von Klima- und Umweltbelastung entkoppeln. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die sächsischen Unternehmen. Was durch energieeffizientes Wirtschaften an Energie- und Rohstoffkosten gespart wird, steht für die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren zur Verfügung. Erfolgen diese Neuentwicklungen im Bereich der Effizienztechnologien und Erneuerbaren Energien entstehen in Sachsen neue, zukunftsfeste Jobs.
Wo Industrie fehlt, ist der Tourismus eine der wichtigsten Einnahmequellen und Garant nicht exportierbarer Arbeitsplätze. Und auch hier geht es umweltfreundlich! Ein Beispiel ist der ökologisch verantwortliche Tourismus. Er trägt zur Finanzierung des Schutzes der Natur bei und ist mittlerweile ein akzeptiertes Instrument zur Förderung der Regionalentwicklung und Unterstützung beim Schutzgebietsmanagement.

» Mehr zum regionalen Wohlfahrtsindex

Aktuelle Nachrichten

Gerd Lippold auf Besuch am Institut für Nichtklassische Chemie e.V. Leipzig

04.05.18 | Wirtschaft
Dr. Gerd Lippold, Sprecher für Wirtschafts- und Technologiepolitik, informierte sich vor Ort über die Arbeit der gemeinnützigen Industrieforschungseinrichtung (IFE) sowie Technologieentwicklung und Technologietransfer des INC in die mitteldeutsche Wirtschaft.

GRÜNE Wind-Tour 2018

29.03.18 | Klimaschutz

3. Europäisches Gespräch "Digitalisierung der Wirtschaft in Sachsen"

26.03.18 | Europa
Der Digitalisierungsprozess der Wirtschaft schreitet voran. In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass sich große Player sowie kleine und mittlere Unternehmen oft nur noch am Markt behaupten können, wenn sie sich auf den dynamischen Digitalisierungsprozess einlassen und ihn als Chance begreifen. Doch welche politischen Rahmenbedingungen und Anreize braucht Sachsens Mittelstand, um diesen Schritt zu gehen?

Sachgrundlose Befristung: Schluss damit im öffentlichen Dienst!

15.03.18 | Arbeit
Befristete Arbeitsverträge ohne Grund (sachgrundlose Befristung) soll es künftig nicht mehr geben. Und Sachsen kann mit gutem Beispiel vorangehen, indem der Freistaat im öffentlichen Dienst künftig darauf verzichtet. Das sieht ein Antrag der GRÜNEN vor, den Valentin Lippmann vorstellt (VIDEO).

Technologietransfer: Antrag zur Validierungsförderung von Staatsregierung unterstützt

26.01.18 | Wirtschaft
Mit ihrem Antrag zur Validierungsförderung will die GRÜNE-Fraktion ein drängendes Problem des Technologietransfers lösen.

Energieversorgung ohne Kohle?

09.10.17 | Energie
Es muss und es wird funktionieren, ist unser Energieexperte GERD LIPPOLD überzeugt.

11. Sächsischer Klimakongress am 2. Dezember 2017

21.09.17 | Klimaschutz
Klima kennt keine Grenzen. Das erfordert neue Allianzen in Zeiten nationaler Abschottung. Wie genau das funktionieren kann, wollen wir auf unserem 11. Sächsischen Klimakongress besprechen.

Aktuelle Pressemeldung

In Sachsen drohen etliche weiße Flecken beim Breitbandausbau − Obwohl Kretschmer und Dulig das zugeben müssen, versprechen sie weiter das Blaue vom Himmel

14.05.18 | Netzpolitik
Gebiete, in denen heute mindestens 30 MBit/s Downloadgeschwindigkeit erreichbar sind, gelten als versorgt. Dort wird der Breitbandausbau nicht weiter gefördert. Für die betroffenen Haushalte wird die Versorgung bald nicht mehr für eine normale Internetnutzung ausreichen.

Keine neuen Perspektiven für die Kohleregionen ohne verbindlichen Ausstiegsplan

10.05.18 | Energie
In der Diskussion um die Zukunft der Kohlereviere dreht sich Sachsens Ministerpräsident Kretschmer weiter im Kreis, statt sich konstruktiv zu beteiligen. In seiner Not argumentiert er plan- statt marktwirtschaftlich.

Bildungsfreistellungsgesetz im Wirtschaftsausschuss abgelehnt: Die Verweigerung der CDU/SPD-Koalition ist rückwärtsgewandt

08.05.18 | Arbeit
Im Zeitalter der Digitalisierung und einem steigenden Fachkräftemangel wäre ein Bildungsfreistellungsgesetz für Sachsen von großer Bedeutung. Doch Sachsen soll offenbar neben Bayern das einzige Bundesland bleiben, in dem es kein Bildungsurlaubs- bzw. Bildungsfreistellungsgesetz gibt.

Zweite Solarworld-Pleite: Wurden alle Schritte in Richtung Zukunft gegangen oder blieb Staatsregierung auf halbem Weg stehen?

28.03.18 | Wirtschaft
Wurde die Schatzkiste voll mit industriellem Know How, mit Schutzrechten und neuen Ideen in Sachsen gesichert?

Die Strukturkommission wird doch eine Kohleausstiegskommission!

19.03.18 | Energie
Die Staatsregierung sollte die Initiativen vor Ort in die Arbeit der Strukturkommission einbinden und sich um die Menschen kümmern, statt Oligarchen den Kohleausstieg zu vergolden.

Beim Braunkohlegeschäft gibt es weiterhin keine Risikominderung für Sachsens Staatshaushalt

25.02.18 | Energie
Die Interessen der Braunkohle-Eigentümer bleiben in Sachsen auch unter dem neuen Ministerpräsidenten Kretschmer Staatsräson. Statt für eine sofortige Risikominderung zu sorgen, sollen die Gewinnerzielungsperspektiven der LEAG-Eigentümer nicht beeinträchtigt werden.

Sachsen muss für Sachsen-LB-Fiasko weiter zahlen

22.02.18 | Finanzen
Noch kann niemand sagen, was dieses Desaster schlussendlich wirklich kosten wird. Denn die Kosten sind noch nicht endabgerechnet! Die Regierungskoalition lässt jegliche Demut vermissen, wie sich in der Debatte am 31. Januar im Landtag zeigte.

Politikfelder