• Parlamentarischer Geschäftsführer und stellvertretender Fraktionsvorsitzender

  • Innenpolitischer Sprecher

  • Sprecher für Datenschutz

  • Demokratiepolitischer Sprecher

  • Sprecher zum Themenbereich Rechtsextremismus

  • Sprecher für Verfassung, Recht und Justiz

„Wer in Sachsen gegen Nazis demonstriert, wird zum Kämpfer für Bürgerrechte. Es braucht eine bessere Kontrolle der Polizei statt zunehmendes Ausspähen der Bürgerschaft. Wir müssen die Leistungsfähigkeit unserer Kommunen stärken.“

Der Politikwissenschaftler (geb. 1991) aus Dresden steht für ein freiheitliches Staatsverständnis. Statt teurer Überwachungstechnik setzt er auf mehr Polizeibeamte mit guter Ausbildung. Eine bürgernahe Polizei stellt sich zudem der öffentlichen Kontrolle. Gegen die zunehmenden antidemokratischen Tendenzen in Sachsen braucht es seiner Meinung nach eine klare politische Haltung und ein selbstbewusstes Parlament, das sich nicht als verlängerter Arm der Regierung sieht. Nach dem jahrelangen Schrumpfkurs beim Personal verlangt er eine klare Kurskorrektur hin zu einer funktionsfähigen Landesverwaltung.

Sommer-Rückblick 2021

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Pressemitteilungen