Datum: 17. März 2021

BÜNDNISGRÜNE legen Eckpunkte für digitale Kontaktnachverfolgung vor

Zur digitalen Kontaktnachverfolgung wurden in den vergangenen Wochen mehrere Vorschläge bundesweit eingebracht. Die Abgeordneten der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag Dr. Daniel Gerber und Kathleen Kuhfuß haben nun acht Eckpunkte vorgelegt, die eine digitale Lösung aus ihrer Sicht leisten muss.

Dr. Daniel Gerber, Sprecher für Netzpolitik und Digitalisierung der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, erklärt den Ansatz:

„Wir müssen alles daran setzen, die digitale Nachverfolgung zu verbessern. Sie ist ein wichtiger Schlüssel in der Bekämpfung der Corona-Pandemie, denn sie kann helfen, mögliche Ausbrüche schnell zu erkennen und potentiell Betroffene warnen zu können. Und nicht zuletzt ist sie auch ein wichtiger Bestandteil für vorsichtige Schritte zurück in Richtung Normalität.“

„Aus unserer Sicht muss eine digitale Lösung acht Kriterien erfüllen, damit sie ein Erfolg wird: Einfach, Alltagstauglich, Verhältnismäßig, Open Source, Sicher, Erweiterbar, Barrierearm und Rechtssicher. So gewinnt sie Vertrauen und kann einen echten Mehrwert für die Entlastung der Gesundheitsämter darstellen.“

„Bei der Entwicklung ist der Bund gefragt: Die Corona-Warn-App, die mittlerweile über 26 Millionen mal installiert wurde, sollte um die Möglichkeit zur Erkennung von Zusammenkünften, sei es in einem Geschäft, im Kino oder eben auch im privaten Umfeld erweitert werden. Die ebenfalls vorhandene Anbindung an die Testinfrastruktur muss genutzt werden, um auch Schnelltests direkt mit im System zu erfassen.“

Es wäre absolut kontraproduktiv, einen Flickenteppich an digitalen Lösungen zur Kontaktnachverfolgung zu etablieren. Genau deshalb gilt es jetzt auch keine Zeit zu verlieren!“

Kathleen Kuhfuß, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, ergänzt:

In der Krise braucht es verlässliche Systeme, die eine Testung einfach möglich machen und dem Gesundheitsamt digital und zuverlässig Daten liefern. Dabei sind datenschutzkonforme positive Fallmeldungen genauso wichtig, wie ein Daten-Dashbord, welches uns einen Überblick über die Lage in den Landkreisen gibt.“

„Jeder Perspektivplan lässt sich momentan nur verantworten, wenn wir eine Teststrategie haben, deren Ergebnisse vor Ort auf dem Handy abrufbar sind und damit, bis zu einem Impfangebot für alle, eine Sicherheit für den Moment darstellen.“

Weitere Informationen:

>> Akzeptanz durch Transparenz und Sicherheit – 8 Punkte Für die digitale Kontaktnachverfolgung

>> Corona-Dashboard des Abgeordneten Dr. Daniel Gerber

Hinterlasse ein Kommentar

zwölf + 3 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.