Datum: 14. November 2021

Impfkampagne: Aufklärung stärken, Impfangebote ausbauen

Zum aktuellen Stand der Impfkampagne erklärt Kathleen Kuhfuß, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Impfen rettet Leben! Das hat uns allen die dramatische Entwicklung in den sächsischen Krankenhäusern noch einmal sehr deutlich gemacht. Eine flächendeckend hohe Impfquote ist elementar für die Bewältigung der Corona-Pandemie. Wir BÜNDNISGRÜNE haben uns deshalb seit Beginn der Pandemie für niedrigschwellige Impfangebote und eine breite gesellschaftliche Aufklärung über die Impfung stark gemacht.“

„Mit Blick auf die aktuell hohe Nachfrage nach Booster-, aber auch nach Erst- und Zweitimpfungen ist es deshalb richtig und wichtig, dass das Sozialministerium die Angebote wieder ausbaut. Hierzu gehören etwa die Verstärkung der Impfteams, die Einrichtung fester Impfpunkte in den Städten und die Voraussetzungen für Impfpunkte in den Landkreisen sowie die Honorierung von Wochenendimpfungen durch niedergelassene Ärzte. Wir BÜNDNISGRÜNE plädieren außerdem für die Stärkung aufsuchender Impfangebote in Kooperation mit Sozialpartnern wie beispielsweise Krankenkassen oder der Agentur für Arbeit. Denn gerade ältere oder körperlich beeinträchtigte Menschen müssen wir vom langen Anstehen an Impfpunkten entlasten.“

„Darüber hinaus braucht es noch mehr Information und Aufklärung zur Corona-Impfung. Gerade in Sachsen kämpfen wir in besonderem Maße mit Falschinformationen und Verschwörungserzählungen. Diesen müssen wir ein breites Aufklärungsangebot entgegensetzen – am Arbeitsplatz, in den Vereinen und in den kommunalen Amtsblättern. Das gilt auch für die Impfung für Kinder unter 12 Jahren, die sich gerade im Zulassungsverfahren befindet. Wir sollten bereits im Dezember eine entsprechende Informationskampagne starten und auch die Kitas, Horte und Schulen einbinden, um Eltern eine faktenbasierte Entscheidung zu ermöglichen.“

Hinterlasse ein Kommentar

fünfzehn − drei =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.