Datum: 08. März 2022

BÜNDNISGRÜNE werben für mehr Unterstützung für Alleinerziehende

Der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Sächsischen Landtages hat sich in seiner heutigen Sitzung mit einem Antrag der Fraktion DIE LINKE zu einem ‚Landesaktionsplan für Alleinerziehende‘ beschäftigt.

Dazu erklärt Lucie Hammecke, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Wir BÜNDNISGRÜNE setzen uns dafür ein, dass Alleinerziehende selbstbestimmt und ohne existenzielle Sorgen leben können. Sie sind oft mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Und auch wenn der Anteil der Väter unter den Alleinerziehenden steigt, sind der überwiegende Teil noch immer Frauen. Daher ist die Frage der Unterstützung Alleinerziehender sowohl eine familienpolitische als auch eine frauenpolitische.“

„Deshalb haben wir im Koalitionsvertrag vereinbart, Alleinerziehende mit einer Reihe von Maßnahmen künftig besser zu unterstützen. Die ersten Maßnahmen befinden sich bereits in der Umsetzung: Aktuell plant die Staatsregierung die Errichtung einer Fach- und Anlaufstelle in Ostsachsen sowie die Erstellung einer Internetplattform für Alleinerziehende in ganz Sachsen. Daran sollten wir anknüpfen und künftig ein sachsenweites Netzwerk mit entsprechenden Anlaufstellen auch in den Regionen Chemnitz und Leipzig etablieren. Zudem befinden wir uns in der Koalition in Gesprächen über weitere konkrete Maßnahmen.“

Kathleen Kuhfuß, familienpolitische Sprecherin der BÜNDNISGRÜNEN-Fraktion, ergänzt:

„Aus familienpolitischer Sicht ist es von großer Bedeutung, dass Kinder und ihre Eltern ohne existenzielle Sorgen Leben können. Einelternfamilien haben dabei besondere Herausforderungen zu bewerkstelligen und sollten auf Beratung und fachliche Expertise zurückgreifen können. Jedes Kind, egal in welcher Familienform es aufwächst, braucht Eltern, die selbstsicher ihr Leben gestalten – dazu zählen auch Ausbildung, Arbeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.“

Hinterlasse einen Kommentar

8 − 3 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.