Datum: 23. November 2022

Streik Teigwaren Riesa: Lohnunterschiede zwischen Ost und West beenden

Die Beschäftigten der Teigwaren Riesa befinden sich seit nunmehr sieben Wochen im Streik. Ihr Ziel ist es, eine Lohnerhöhung um zwei Euro die Stunde durchzusetzen. Auf Einladung der SPD Sachsen fand heute ein Treffen von rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Teigwaren Riesa mit sächsischen Landtagsabgeordneten statt.

Thomas Löser, in der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zuständig für den Landkreis Meißen und Teilnehmer der Diskussionsrunde heute, berichtet anschließend:

„Gute Arbeit muss gerecht bezahlt werden. Das haben die Beschäftigten der Teigwaren Riesa heute noch einmal deutlich gemacht – und ich hoffe, dass ihre Stimmen gehört werden. Wir BÜNDNISGRÜNE wollen den Abbau von Lohnunterschieden zwischen Ost und West. Es darf nicht sein, dass die Beschäftigten in Riesa 30 Jahre nach der Wende immer noch im Niedriglohnsektor arbeiten und aktuell ein Drittel weniger verdienen als die Beschäftigten des Mutterkonzerns Alb-Gold in Baden-Württemberg.“

„Mit ihrem Streik stehen die Beschäftigten nicht nur für armutsfeste Renten und inflationsangepasste Einkommen ein, sondern fordern auch die Wertschätzung, die sie für ihre harte Arbeit im Drei-Schicht-Betrieb verdienen.“

Gerhard Liebscher, wirtschaftspolitischer Sprecher der BÜNDNISGRÜNEN-Fraktion, ergänzt:

„Gute Arbeit und faire Löhne sind vor allem durch zähen Arbeitskampf der Beschäftigten selbst zu erreichen. Den Mitarbeitenden, die in Riesa beispielhaft voran gehen, gilt mein Respekt. Die Beschäftigten von Teigwaren Riesa streiten für einen Tarifvertrag. Genau diese Bewegungen müssen wir hier in Sachsen jetzt sehen: Wir haben hochqualifizierte und motivierte Menschen, die selbstbewusst und laut für ihre Wertschätzung eintreten. Unsere Aufgabe als Politik ist es, als Vorbild voranzugehen und für den Freistaat als Arbeitgeber und öffentlichen Auftraggeber eine bessere Tarifbindung in Sachsen zu erreichen. Deshalb wollen wir die Tarifbindung für die Vergabe von Aufträgen der öffentlichen Hand künftig im Vergabegesetz sicherstellen.“

Weitere Informationen:

Thomas Löser wird voraussichtlich kommende Woche in Riesa sein und sich vor Ort mit den Beschäftigten der Teigwaren Riesa treffen.

Hinterlasse einen Kommentar

zehn − neun =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.