Datum: 03. April 2023

Anhörung zur Lage des sorbischen Volkes: Erhalt der sorbischen Kultur ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Der Ausschuss für Wissenschaft, Hochschule, Medien, Kultur und Tourismus hat heute Sachverständige zum „Sechsten Bericht der Sächsischen Staatsregierung zur Lage des sorbischen Volkes“ (Drs 7/11063) angehört.

Dazu erklärt Petra Čagalj Sejdi, Sprecherin für sorbische Angelegenheiten (Rěčnica za serbske naležnosće) der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

Die sorbische Kultur und Sprache sind ein wertvolles Gut, das wir BÜNDNISGRÜNE schützen, bewahren und weiterentwickeln wollen. Der ‚Sechste Bericht der sächsischen Staatsregierung zur Lage des sorbischen Volkes‘ liefert hier wichtige Ansatzpunkte. Er dokumentiert die umfangreiche Umsetzung der Rechte der Sorbinnen und Sorben im Freistaat Sachsen und zeigt gleichzeitig Stellen auf, an denen noch nachgesteuert werden muss: So fehlen an sorbischen Schulen weiterhin Lehrkräfte – wir brauchen deshalb neue Ansätze, Lehrpersonal zu rekrutieren. Das Anwerben von Lehrkräften aus Tschechien war ein guter Anfang, scheitert aber oftmals noch an zu vielen Hürden, wie zum Beispiel der langen Anerkennung von Diplomen oder den Herausforderungen beim Pendeln. Hier braucht es noch mehr niedrigschwellige Umsetzungsmöglichkeiten.“

„Sorbinnen und Sorben leben heutzutage nicht mehr nur in den Siedlungsgebieten, sondern vor allem auch in den sächsischen Großstädten. Deshalb brauchen wir auch für diese Regionen Konzepte, die die Familien dabei unterstützen, ihre Sprache zu erhalten.“

Das Engagement der Sorbinnen und Sorben, ihre Sprache und Kultur zu schützen und zu erhalten, ist besonders wertvoll. Ich freue mich deshalb, dass es mittlerweile auch Initiativen wie die Einsetzung von Beauftragten für sorbische Angelegenheiten in Unternehmen gibt. Der Erhalt der sorbischen Kultur ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“

Hinterlasse einen Kommentar

14 − zwölf =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.