Datum: 07. Dezember 2023

BÜNDNISGRÜNE unterstützen Forderungen nach einem TVStud

Zu den aktuellen Tarifverhandlungen und den damit verbundenen Diskussionen um einen Tarifvertrag für studentische Mitarbeitende an den Hochschulen erklärt Franziska Schubert, Vorsitzende und finanzpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Wir BÜNDNISGRÜNE unterstützen die Forderungen nach einem ‚TVStud‘. Dies haben wir auch gegenüber dem sächsischen Finanzminister Hartmut Vorjohann deutlich gemacht. Wir müssen als Freistaat Vorreiter für eine faire Vergütung und attraktive Arbeitsbedingungen sein.“

Dr. Claudia Maicher, Sprecherin für Hochschule und Wissenschaft der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, ergänzt:

„Als Freistaat stehen wir vor zahlreichen Herausforderungen. Wenn wir diese lösen wollen, brauchen wir auch die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hier im Land, dann brauchen wir die studentischen Beschäftigten. Und deshalb ist es notwendig, dass wir ihnen eine faire Vergütung und attraktive Arbeitsbedingungen bieten. Mit dem neuen Hochschulgesetz haben wir erstmals Mindestvertragslaufzeiten für studentisch Beschäftigte verankert. Bevor wir BÜNDNISGRÜNE Teil der Koalition waren, gab es überhaupt gar keine Mindestvertragslaufzeiten. Mit einem ‚TVStud‘ könnten die Länder nun nachlegen und ein weiteres wichtiges Zeichen der Wertschätzung an die studentischen Beschäftigten senden.“

Hinterlasse einen Kommentar

drei × 2 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.