Datum: 07. November 2023

Deutschlandticket macht Bahnfahren für viele Menschen attraktiver und bezahlbar

Auf der Ministerpräsidentenkonferenz zwischen Bund und Ländern wurde gestern über die Fortsetzung des Deutschlandtickets im Jahr 2024 gesprochen.

Gerhard Liebscher, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, erklärt:

„Es ist gut, dass es nun Klarheit über das Deutschlandticket gibt. Als BÜNDNISGRÜNE freuen wir uns darüber, dass dieses erfolgreiche Modell fortgesetzt wird. Es ist uns schon immer ein Herzensanliegen, nachhaltige Mobilität zu unterstützen. Und die Menschen merken es im Alltag: Kein Tarifdschungel mehr, einfach deutschlandweit in Städten und Gemeinden in Bus, Zug oder Straßenbahn einsteigen und unkompliziert fahren.“

„Das Deutschlandticket hat sich innerhalb eines Jahres gut etabliert und wird gut angenommen. Denn es macht öffentliche Verkehrsmittel für viele Menschen attraktiver und bezahlbar. Dieser Weg sollte fortgesetzt werden. Wenn wir Menschen langfristig vom Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel überzeugen wollen, ist Verlässlichkeit das A und O.“

Abschließend erklärt Liebscher: „Ich freue mich, dass der Preis von 49 Euro bis Mai 2024 gesichert werden konnte. In den kommenden Verhandlungen zwischen Bund und Ländern sollte im Fokus stehen, dass der Preis des Tickets im kommenden Jahr stabil bleibt.“

Hinterlasse einen Kommentar

neunzehn − vier =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.