Datum: 15. März 2023

Fachregierungserklärung Wissenschaftsland Sachsen: Hochschulen sind die Pfeiler für eine erfolgreiche Zukunft des Freistaates

Der Sächsische Staatsminister für Wissenschaft Sebastian Gemkow hat heute im Sächsischen Landtag eine Fachregierungserklärung mit dem Titel „Zukunft des Wissenschaftslandes Sachsen“ abgegeben. In der anschließenden Debatte im Plenum betonte Dr. Claudia Maicher, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die Rolle Sachsens bei der Bewältigung der globalen Herausforderungen wie Klimakrise, Ressourcenknappheit und gesellschaftlichen Wandel.

Sie lobte die Leistungen der sächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen in den vergangenen Jahren und kündigte an, dass die Regierungskoalition sie weiterhin unterstützen werde: „Wir haben in der aktuellen Legislaturperiode viel erreicht im Wissenschaftsland Sachsen, aber es liegen auch noch viele Aufgaben vor uns. Die dringend benötigte Transformation der sächsischen Hochschul- und Wissenschaftslandschaft werden wir mit aller Kraft weiter vorantreiben. Unsere Hochschulen sind die Pfeiler für eine erfolgreiche Zukunft des Freistaates.“

„Wir BÜNDNISGRÜNE sind froh, dass in diesem Sinne die Novelle des Hochschulgesetzes nun endlich kommt – es bedarf einer umfangreichen Modernisierungsoffensive an den sächsischen Hochschulen. Der momentane Gesetzesentwurf beinhaltet bereits vieles, für das wir BÜNDNISGRÜNE uns eingesetzt haben. Wir sehen nach der Sachverständigenanhörung aber auch noch in einigen Punkten Nachbesserungsbedarf, etwa beim Diskriminierungsschutz oder den Studienbedingungen.“

Dr. Claudia Maicher verwies in der Debatte auch auf die Bedeutung der Forschung für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier und der Lausitz: „Sachsen war einst das Herzland der Industrialisierung, ein Vorreiter in Industrie und Wissenschaft. Jetzt befinden wir uns durch den nahenden Braunkohleausstieg bereits mitten in einer Phase tiefgreifender Veränderungen und wieder hat Sachsen das Potenzial, Vorreiter zu sein. Dafür wollen wir als Politik die richtigen Weichen stellen. Mit den Zukunftsthemen Kreislaufwirtschaft und Astrophysik als Forschungsbereiche in den beiden Strukturwandelregionen knüpfen wir genau hier an.“

„Die Wissenschaft ist nichts, was hermetisch getrennt vom Rest der Gesellschaft bestehen kann – durch mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz wird Wissenschaft direkt erlebbar und gleichzeitig stärken wir die Sichtbarkeit der sächsischen Spitzenforschung. Zudem zeigen die vielfältigen gesellschaftlichen Transformationsprozesse, dass wir die Geistes- und Sozialwissenschaften dringend benötigen, um Wandel zu verstehen und zu gestalten. Wir BÜNDNISGRÜNE wollen diese Wissenschaftszweige stärker fördern.“

Hinterlasse einen Kommentar

4 + 17 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.