Datum: 28. August 2023

Förderung für Balkonkraftwerke in Sachsen startet: Wir alle können bei der Energiewende mitmachen

Sachsens Energieminister Wolfram Günther hat heute gemeinsam mit der BÜNDNISGRÜNEN- Fraktionsvorsitzenden Franziska Schubert ein Balkonkraftwerk bei der städtischen Wohnungsgesellschaft WoTa in Taucha (Landkreis Nordsachsen) eingeweiht. Damit fällt der Startschuss für die sächsische Förderung von Balkonkraftwerken. Ab morgen kann die Förderung bei der Sächsischen Aufbaubank beantragt werden.

Dazu erklärt Franziska Schubert, Vorsitzende der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Die Energiewende gelingt dann, wenn so viele Menschen wie möglich mitmachen. Ich freue mich deshalb riesig, dass die Förderung von Balkonkraftwerken in Sachsen jetzt an den Start geht. Wir erleben eine Begeisterung und Offenheit in der Bevölkerung für die Möglichkeit, direkt an der Energiewende mitzuwirken, direkt für den eigenen Haushalt was zu tun. Balkonkraftwerke sind hierfür perfekt geeignet. Wir haben die Förderung ganz bewusst unbürokratisch gestaltet – damit jede und jeder einfach mitmachen kann.“

Weitere Informationen:

Die Förderung von Balkonkraftwerken erfolgt aus dem Sächsischen Klimafonds und ist eine Initiative der BÜNDNISGRÜNEN-Landtagsfraktion. Der Klimafonds wurde im Doppelhaushalt 2021/22 im parlamentarischen Verfahren eingerichtet.

>> Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft: „Energieminister Günther: ‚Balkonkraftwerke sind gut für den Klimaschutz und ermöglichen die Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern an der Energiewende'“

Hinterlasse einen Kommentar

zwanzig − 7 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.