Datum: 07. September 2023

Hilferufe der Theater und Orchester – BÜNDNISGRÜNE wollen Abbau der Theater in Sachsen verhindern

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag hat in ihrer Fraktionssitzung am 24. August 2023 einen Beschluss zur Sicherung der kommunalen Theater und Orchester gefasst. In dem Positionspapier wird eine kurzfristige Verstärkung der finanziellen Mittel des Freistaates sowie eine Verständigung mit den kommunalen Trägern über eine langfristig stabilisierende Finanzierung vorgeschlagen.

Dazu erklärt Dr. Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Die finanzielle Situation der Theater in Sachsen ist aktuell mehr als bedenklich, mehrere Spielstätten senden derzeit Hilferufe. Wir BÜNDNISGRÜNE nehmen die bedrohliche Lage der Theater sehr ernst. Wenn Sachsen jetzt nicht handelt, droht vielen Einrichtungen schon bald der Abbau von Personal und ganzen Sparten. Wir dürfen die Zukunft unserer Theater nicht einfach aufs Spiel setzen.“

„Die kommunalen Bühnen tragen maßgeblich zur kulturellen Teilhabe und Lebensqualität in den Regionen Sachsens bei. Sie haben einen unverzichtbaren gesellschaftlichen Wert. Deshalb müssen wir vielfältige Theater- und Orchesterangebote vor Ort so erhalten, dass sie sich zeitgemäß weiterentwickeln, bürgernahes Programm gestalten und ein breites Publikum ansprechen können. Das geht nur, wenn sie weiterhin finanziell handlungsfähig bleiben.“

„Wir BÜNDNISGRÜNE sichern der Staatsregierung unsere Unterstützung dafür zu, kurzfristige Lösungen mit den Einrichtungen und ihren kommunalen Trägern zu suchen und die finanziellen Mittel des Freistaates im laufenden Haushalt zu verstärken.“

Weiterhin betont Maicher: „Darüber hinaus stehen wir für dafür ein, dass die Theater und Orchester auch langfristig stabilisiert werden – und zwar ohne die Vielfalt der Kulturangebote in anderen Sparten zu vernachlässigen. Dafür braucht es eine Verständigung mit den Kulturräumen und Kommunen. Diese Diskussion muss umgehend geführt werden. Ein Abwarten bis zum nächsten Doppelhaushalt könnte fatale Folgen haben.“

„Unser Ziel ist eine dynamische Anpassung der Theater- und Orchesterfinanzierung an die Kostenentwicklung, in gemeinsamer Verantwortung von Freistaat und Kommunen. Dafür gilt es die Voraussetzungen zu schaffen.“

Weitere Informationen:

>> Positionspapier der BÜNDNISGRÜNEN-Fraktion: „Strukturabbau an sächsischen Bühnen verhindern – Tragfähige Theater- und Orchesterfinanzierung im Freistaat Sachsen gemeinsam mit den Kommunen aufstellen“

Hinterlasse einen Kommentar

eins × 1 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.