Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Tillichs Braunkohle-Brief: Ministerpräsident vertritt nicht die Interessen Sachsens, sondern die der Braunkohle-Oligarchen

20.08.17 | Energie und Klimaschutz
Zum Brief des sächsischen Ministerpräsident Tillich, in dem er die Bundesregierung auffordert, strengere EU-Grenzwerte für gefährliche Luftschadstoffe zu verhindern, äußert sich unser energiepolitischer Sprecher Gerd Lippold.

Angekündigte Fortschreibung des Energie- und Klimaprogramms: Eine Farce

14.08.17 | Energie und Klimaschutz
Die Potenziale für Energie aus Wind und Sonne sind seit Jahren bekannt. Der Eiertanz von Minister Dulig in der Energiepolitik ist eine Farce. So wird Sachsen höchstens Weltmeister bei Potenzialstudien und nicht beim Aufbau einer zukunftsfähigen Energieversorgung.

Strukturwandel in der Lausitz: Übernehmen Sie Verantwortung statt nur Forderungen an den Bund zu richten, Herr Ministerpräsident!

10.08.17 | Energie und Klimaschutz
Ministerpräsident Tillich hat Anfang August in Weißwasser so deutlich wie nie zuvor vom Kohleausstieg gesprochen. Nun gilt es, den Strukturwandel in der Lausitz endlich anzupacken. Es geht um weit mehr als um den Ersatz der Kohlearbeitsplätze.

Sondersitzung zu "Solarworld": Jetzt ist die letzte Chance, einer Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts in Europa eine neue Zukunft zu geben

27.07.17 | Energie
Der langfristige Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze in Freiberg wird nur mit Investoren gelingen, die nicht ausschliesslich den Technologie-Abfluss im Sinn haben.

Sachsen droht eigene, schwache Klimaziele zu verfehlen ohne entschlossene Nachsteuerung

25.07.17 | Klimaschutz
Das Gebot der Stunde sind ernsthafte Klimaschutzziele und Instrumente zu ihrer Umsetzung.

Lausitzstrategie der Kabinette Sachsen und Brandenburg: Der Berg kreißte und gebar eine Maus

13.06.17 | Energie und Klimaschutz
Die heute von den Länder-Kabinetten Sachsen und Brandenburg beschlossenen Lausitzstrategie bewertet unser energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher Dr. Gerd Lippold,

Zukunft der Lausitz: GRÜNE fordern Attraktivitätsoffensive und schlagen Schlüsselprojekte vor

12.06.17 | Energie und Klimaschutz
Vor der gemeinsamen Kabinettssitzung der Landesregierungen von Sachsen und Brandenburg im brandenburgischen Großräschen, fordern Grünen-Politiker eine Attraktivitätsoffensive für die Region. Die Lausitz ist Industrie- und Energieregion und kann und soll es auch bleiben, so Gerd Lippold, unser energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher.

Auf welcher Seite steht Sachsen beim Klimaschutz? GRÜNE fordern klare Positionierung der sächsischen Staatsregierung

02.06.17 | Energie und Klimaschutz
Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen ist genau jetzt der Zeitpunkt, wo sich Politik zu entscheiden hat: Auf welcher Seite stehen wir?! Und zwar von der kommunalen Ebene bis zu den Staaten.

Solarworld-Insolvenz und die Zukunft der Branche wird Thema der GRÜNEN Aktuellen Debatte

12.05.17 | Energie
Es ist jetzt wichtig, die Lage am Standort Freiberg schnell zu analysieren, jedoch auch die möglichen Konsequenzen für die Perspektiven der ganzen europäischen Solarindustrie, für Forschung und Entwicklung in einer Schlüsselbranche des 21. Jahrhunderts.

Insolvenz Solarworld: Minister Dulig muss alles für den Erhalt des Standortes Freiberg zu tun

11.05.17 | Energie
Hier geht es nicht um die letzte Generation des auslaufenden Tagebaubetriebes, sondern um ein Stück echter Zukunftsfähigkeit in Sachsens Industrie und Forschung.

Politikfelder