Datum: 11. Oktober 2022

Filmförderung in Görlitz – Bund sagt Unterstützung zu

Bei seiner auswärtigen Sitzung in Berlin traf sich das sächsische Kabinett heute auch mit Kulturstaatsministerin Claudia Roth. Unter anderem thematisierte die Oberlausitzer Abgeordnete Franziska Schubert bei diesem Gespräch die Filmakademie Görlitz. Sie berichtet:

„Insbesondere ging es um den Fachkräftemangel in der Filmbranche, vor allem im Bereich nichtakademischer Filmberufe (Assistenz Filmproduktion, Assistenz Filmausstattung, Assistenz, Kamera, Licht & Dolly). Die Filmakademie greift diesen Bedarf der Filmbranche auf. Kulturstaatsministerin Claudia Roth sagte zu, Kontakte in die Filmbranche zu vermitteln und bezeichnete den Ansatz der Filmakademie als genau richtig. Ich werde auch weiterhin den Filmstandort Görlitz unterstützen – auch, weil ich der Überzeugung bin, dass diese Berufsfelder attraktiv sind und im Strukturwandel ein weiterer Baustein sind. Es geht hier um Kreativwirtschaft, einen Bereich mit hoher Wertschöpfung. Die Filmakademie kann über Sachsen hinaus Anziehung erzeugen und Menschen für die Region begeistern.“ Der Freistaat Sachsen unterstützt unter schwarz-grün-roter Regierungskoalition seit 2021 die Filmakademie Görlitz mit 175.000 Euro.

„Wir BÜNDNISGRÜNE wollen zudem eine Stärkung der kleineren Kinos im ländlichen Raum, denn die Filmschaffenden benötigen auch Präsentationsflächen. Die Kinos stehen fortlaufend vor der großen Herausforderung, ihren Betrieb angesichts steigender Kosten aufrecht zu erhalten. Im Landkreis Görlitz gibt es viele Initiativen, die Filmkultur mit Einrichtungen oder kleinen Festivals lebendig halten. Sie verdienen unsere Unterstützung.“

„Ich habe Frau Staatsministerin Roth sehr herzlich nach Görlitz eingeladen. Neben der Filmakademie möchte ich auch das Schlesische Museum und weitere Orte in der Region mit ihr besuchen.“

Die Ministerin erhielt als Geschenk einen Herrnhuter Stern aus der Oberlausitz.

Weitere Informationen:

Gestern wurde im Ausschuss für Wissenschaft, Hochschule, Medien, Kultur und Tourismus des Sächsischen Landtages ein Antrag der Koalitionsfraktionen CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD unter dem Titel „Der Filmstandort Sachsen“ (Drs 7/10341) beschlossen. Darin bekräftigt die Koalition ihr Ziel, das Potenzial der Filmbranche im Freistaat noch stärker zu nutzen.

2 Comments

  1. Kerstin Gosewisch 12. Oktober 2022 at 16:46 - Reply

    Vielen Dank für die Initiative und das Engagement. Ein zu viel davon kann es an dieser Stelle nicht geben! Der Bedarf für eine solche Einrichtung besteht, sie ist die erste dieser Art, die filmhandwerkliche Weiterbildung anbietet. Nun müssen die Film-Bildungswilligen aus ganz Deutschland den Weg nach Görlitz finden.

Hinterlasse einen Kommentar

1 × 5 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.