Tierheime werden besser unterstützt

Tierheime leisten einen ganz wichtigen Beitrag zum Tierschutz. Sie versorgen Tiere, die ausgesetzt wurden. Sie schützen Tiere, die von ihren Besitzerinnen und Besitzern schlecht behandelt werden. Sie versuchen, Tiere in ein neues, schönes Zuhause zu vermitteln. Das alles wäre nicht möglich ohne die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Tierschützerinnen und Tierschützer. In der Koalition haben wir uns darauf verständigt, die Situation der sächsischen Tierheime zu verbessern, indem wir die Möglichkeit schaffen, Personalkosten anteilig zu übernehmen. Der Freistaat leistet somit in Zukunft seinen Beitrag und unterstützt die vielen Ehrenamtlichen, auch wenn die Finanzierungsverantwortung weiterhin bei den Kommunen liegt.

Unsere tierschutzpolitische Sprecherin und Hundeliebhaberin Ines Kummer weist u.a. auch auf die neuen Herausforderungen der Tierschützerinnen und Tierschützer, wie z.B. durch illegalen Welpenhandel, hin.

Weitere Informationen

Hinterlasse einen Kommentar

1 × 1 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.

Weitere Themen