Durch Wissenschaft die Demokratie stärken

Bildungsarbeit ist ein wichtiger Baustein zur Stärkung unserer Demokratie. Wir BÜNDNISGRÜNE setzen uns dafür ein, entsprechende Angebote nachhaltig zu stärken. Die John-Dewey-Forschungsstelle für die Didaktik der Demokratie (JoDiDD) an der TU Dresden ist eine jener Institutionen, die sich tagtäglich mit unserer Demokratie auseinandersetzen. Die Forschungsstelle wurde gegründet, um Träger in der demokratischen Bildungsarbeit didaktisch zu beraten und zu begleiten – beispielsweise die Feuerwehr, den Sportverein oder andere Träger von Jugend- und Erwachsenenbildung. Die Nachfrage zeigt, dass der Bedarf enorm ist, weshalb wir hier zusätzliche Mittel im Haushaltsverfahren zur Verfügung gestellt haben. Dadurch werden weitere Projekte, wie etwa die Partnerschaften für Demokratie oder die schulnahe Angeboten in der Fläche, ermöglicht.

Als Fraktion unterstützen wir außerdem die Arbeit des Else-Frenkel-Brunswik-Instituts, das wir auch im Gesamtkonzept gegen Rechtsextremismus fest als Instrument verankert haben. Ziel der Arbeit des Else-Frenkel-Brunswik-Instituts ist es, durch Dokumentation und Forschung Wissenslücken über demokratiefeindliche Einstellungen, Strukturen und Bestrebungen in Sachsen zu schließen. Das dabei gewonnene Wissen wird von den Forscherinnen und Forschern gezielt für zivilgesellschaftliche Gruppen aufgearbeitet und diesen zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen:

 

Hinterlasse einen Kommentar

drei × 2 =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.

Weitere Themen