Autor

Kommunale Wärmeplanung

Wir BÜNDNISGRÜNE wollen die kommunale Wärmeplanung als zentralen Ansatzpunkt der Energiewende angehen. Durch die Förderung erneuerbarer Wärmetechnologien wird nicht nur der Klimaschutz, sondern auch der Verbraucherschutz gestärkt. Die Integration der kommunalen Wärmeplanung mit dem Gebäudeenergiegesetz bildet die Basis für eine erfolgreiche Wärmewende. Dieser Antrag zielt darauf ab, den Prozess zu beschleunigen, Planungssicherheit zu gewährleisten und eine umweltfreundliche sowie bezahlbare Wärmeversorgung zu ermöglichen. Weiterhin ergeben sich Vorteile für Kommunen, indem lokale Unternehmen von der Umsetzung profitieren.

Weiter wollen wir auch die Mittel der Sächsischen Energieagentur (SAENA) aufstocken. Diese leistet seit Jahren wertvolle Beratungsdienste für Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen. Ihr Fokus liegt auf der Unterstützung bei der energiewirtschaftlichen Transformation, dem effektiven Energiemanagement und der Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien. Angesichts der wachsenden Notwendigkeit für Klimaschutzmaßnahmen und Anpassungen an den Klimawandel wird der Bedarf an solcher Beratung weiterhin hoch bleiben und vermutlich sogar ansteigen, weshalb die bereitgestellten 1,25 Mio. € im Doppelhaushalt 2023/24 gut angelegt sein werden.

Weitere Informationen

Hinterlasse einen Kommentar

17 − dreizehn =

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie unsere Datenschutzbedingungen akzeptieren.