Barriere-FREI-staat für alle!

Sachsen barrierefrei 2030

Eine Gesellschaft lebt von Vielfalt und diese sollte auch in der Öffentlichkeit sichtbar sein. Leider sind Bordsteinkanten in Stadt- und Ortszentren, die fehlende Orientierung für Sehbehinderte oder die kaum vorhandenen behördlichen Internetseiten in leichter Sprache oft nur mit zusätzlicher Hilfe für Menschen mit Behinderungen überbrückbar. Dabei bedeutet Barrierefreiheit nicht nur für diese Gruppe Erleichterungen und mehr Teilhabe, sondern zum Beispiel auch für Menschen mit Kinderwägen oder ältere Menschen.

Oftmals sind es die kleinen Dinge, die einen Beitrag zu einem selbstbestimmten und unbeschwerten Leben leisten. Wir BÜNDNISGRÜNE setzen uns dafür ein, die Barrieren im öffentlichen Raum bis 2030 weitestgehend abzubauen. Denn Inklusion bedeutet, dass die Gesellschaft Strukturen schafft, die allen Menschen eine Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglicht – und nicht, dass sich Menschen mit Behinderung an die vorhandenen Strukturen anpassen müssen.

Petra Čagalj Sejdi
Petra Čagalj Sejdi
Inklusionspolitische Sprecherin

Das wollen wir BÜNDNISGRÜNE verbessern:

  • einen stärkeren Fokus auf barrierefreies Spielen im öffentlichen Raum, auf Spielplätzen und in Parks
  • Ausbau der Barrierefreiheit im Internet
  • Jugendclubs und Orte für Jugendliche, die für alle nutzbar sind
  • konkrete Aufklärung über ihre Rechte insbesondere für Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund

Eure Vorschläge

Wir wollen mit euch die Vision vom barrierefreien Sachsen entwickeln. Wo seht ihr besonderen Nachholbedarf? Was wünscht ihr euch?

Wir freuen uns über eure Vorschläge!

Hier klicken und Bild per Drag&Drop reinziehen (Maximale Dateigröße: 4 MB, Dateityp: JPG/PNG)
Choose File
Datenschutz *

Themenübersicht