Zum Inhalt springen

Energiebedarf schnell und vollständig mit erneuerbaren Energien decken

Gute Energiepolitik in den Zeiten des Klimawandels bedeutet die möglichst schnelle und vollständige Umstellung unserer gesamten Energieversorgung auf heimische erneuerbare Energien. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag tritt für eine Klimaschutzpolitik ein, die die Erwärmung der Erdatmosphäre auf 1,5°C begrenzt - wie von der internationalen Gemeinschaft in Paris 2015 vereinbart. Dafür müssen die Treibhausgasemissionen möglichst schnell und bis spätestens bis zum Jahr 2050 auf Null reduziert werden. Ein zentraler Baustein ist das Ende der Braunkohleverstromung, die durch ihre sehr hohen CO2-Emmissionen das verbliebene Budget an Treibhausgasemissionen schneller schwinden lässt.

Die GRÜNE-Fraktion tritt für einen schnellen Ausbau der Photovoltaik in Sachsen ein. Die Windenergie soll mit der Ersetzung alter durch neue Anlagen und mit der Ausweisung neuer Windgebiete vorangebracht werden. Ein Ausbau auf zwei Prozent der Landesfläche ist unter Beachtung des Natur- und Landschaftsschutzes möglich. Biomasse auf Reststoffbasis bietet Chancen für die Wertschöpfung im ländlichen Raum. Zudem tritt die GRÜNE-Fraktion für die Förderung einer schnellen energetischen Sanierung des Altbaubestands und die intelligente Nutzung der Wärmenetze zur Einbindung von Abwärme und erneuerbaren Quellen ein.

GRÜNE WIND-Tour

CDU und SPD in Sachsen haben im Jahr 2014 in ihrem Koalitionsvertrag vollmundig verkündet: Wir beenden die Blockade der Windenergie. Wir orientieren uns ab sofort an den Ausbauzielen des Bundes für erneuerbare Energien.
Doch was ist seither real in Sachsen passiert?
Dr. Gerd Lippold, energiepolitischer Sprecher unserer Fraktion, will dies auf seiner GRÜNEN Wind-Tour 2018 am 04. und 05. April zu den im Jahr 2017 gebaute Windkraftanlagen in Sachsen in Erfahrung bringen.

» Die GRÜNE Wind-Tour 2018

       

Sächsischer Klimakongress

Saubere Luft, intakte Natur, gesundes Essen, ruhiges Wohnen, kurze Wege – so kann die klimafreundliche Kommune der Zukunft aussehen. Wenn wir das nicht nur wollen, sondern heute dafür handeln. Unsere Welt von morgen kann aber auch ein sehr ungemütlicher Ort werden und für Jahrhunderte bleiben, wenn wir nichts tun. Wir haben es heute in der Hand. Lebenswerte Zukunft ist gestaltbar.

Rückblicke:

» Rückblick auf den 12. Klimakongress 2018

» Rückblick auf den 11. Klimakongress 2017

» Rückblick auf den 10. Klimakongress 2016

» Rückblick auf den 9. Klimakongress 2015

Aktuelle Pressemeldung

Alarmierende Grundwasserstudie zum Braunkohletagebau Turów — BÜNDNISGRÜNE mahnen zu schnellem Handeln

12.10.20 | Klimaschutz
Gerber und Cavazzini: Der Braunkohleabbau in Turów gräbt auch Sachsen das Wasser ab

Globaler Klimastreik: „Immer wieder an die Dringlichkeit der Klimakrise erinnern“

25.09.20 | Klimaschutz
Gerber: Wissenschaftliche Erkenntnisse dürfen nicht in Abrede gestellt, die Demonstrierenden müssen ernst genommen werden

Abrissarbeiten in Mühlrose: "Die LEAG überschreitet Grenzen"

31.08.20 | Energie
Gerber: Hier sollen schnelle Fakten geschaffen werden - angesichts der Klimakrise so unnötig wie inakzeptabel

Kohle-Pläne in der Lausitz: Kein Dorf darf ohne den Nachweis absoluter Notwendigkeit abgebaggert werden

23.08.20 | Energie
Gerber: Der Abbau von jedem unnötigen Gramm Braunkohle muss ausgeschlossen werden, die LEAG muss eine neue Revierplanung entsprechend des Kohleausstiegsgesetzes vorlegen.

Kohleausstiegs- und Strukturstärkungsgesetz: Längst überfälliger Startschuss mit Schwächen

03.07.20 | Energie
Gerber: Durch die Fixierung der Strukturhilfen erhalten die betroffenen Regionen eine echte Chance für die Zeit nach der Braunkohle.

Braunkohletagebau Turów gräbt Sachsen das Wasser ab: Grenzüberschreitende Kohleausstiegsregion jetzt!

19.06.20 | Energie
Gerber und Cavazzini zeigen sich bestürzt über neue Studienergebnisse zu den Gewässern um den polnischen Braunkohletagebau Turów.

Einigung zu Photovoltaik-Deckel und Windkraft: Endlich ist der Knoten geplatzt

19.05.20 | Energie
Gerber: Die Förderung erneuerbarer Energien kann zur Win-Win-Situation für Wirtschaft und Klima werden.

Aktuelle Nachrichten

Klima- und Umweltquiz der BÜNDNISGRÜNEN-Landtagsfraktion

22.10.19 | Klimaschutz
In unserem Klima- und Umweltquiz können Sie Ihr Wissen testen und spannende Fakten rund um die beiden Themen erfahren.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz in Sachsen - Broschüre

12.07.19 | Klimaschutz
Der Ausbau der erneuerbaren Energien (EE) und der Schutz von Mensch, Umwelt und Natur sind zwei Ziele der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag. Diese Ziele beinhalten auch in Sachsen Konfliktpotenzial. Die Fachbereiche Energie und Klima einerseits und Ökologie und Landwirtschaft der Fraktion andererseits haben dies in einem gemeinsamen Prozess gründlich diskutiert und das Ergebnis in einem Positionspapier zusammengefasst.

Erneuerbare Energien und Naturschutz in Sachsen - Broschüre

12.07.19 | Energie
Der Ausbau der erneuerbaren Energien (EE) und der Schutz von Mensch, Umwelt und Natur sind zwei Ziele der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag. Diese Ziele beinhalten auch in Sachsen Konfliktpotenzial. Die Fachbereiche Energie und Klima einerseits und Ökologie und Landwirtschaft der Fraktion andererseits haben dies in einem gemeinsamen Prozess gründlich diskutiert und das Ergebnis in einem Positionspapier zusammengefasst.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 83./84. und 85. Landtagssitzung

10.12.18 | Parlamentsberichte
Unsere Themen u.a.: Barrierefreie Bahnhöfe, Kohlekommission, Wildnisgebiete ...

Visionen – Rückblick auf den 12. Sächsischen Klimakongress

03.12.18 | Klimaschutz
Zukunft ist gestaltbar! Unter diesem Motto fand der 12. Sächsische Klimakongress am 1. Dezember in Dresden statt. Weit über 300 Gäste lauschten den Vorträgen und beteiligten sich aktiv an den Diskussionen.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 81./82. Landtagssitzung

07.11.18 | Parlamentsberichte
Unsere Themen u.a.: Gleichstellung, Wahlzugang für Menschen mit Behinderung, Windenergie, Personal ...

12. Sächsischer Klimakongress am 1. Dezember 2018

04.10.18 | Klimaschutz
Der 12. Klimakongress in Dresden: Unsere Welt von morgen kann aber auch ein sehr ungemütlicher Ort werden und für Jahrhunderte bleiben, wenn wir nichts tun. Wir haben es heute in der Hand. Lebenswerte Zukunft ist gestaltbar.

Politikfelder