Zum Inhalt springen

Von einer gerechten Arbeitsmarktpolitik profitieren alle!

Der sächsische Arbeitsmarkt verändert sich stark. Gab es in der Vergangenheit nicht genug Arbeits- und Ausbildungsplätze, werden nun die Auswirkungen des demographischen Wandels, der anhaltenden Abwanderung junger und gut ausgebildeter Fachkräfte, unzureichender Schulabschlüsse sowie einer restriktiven Arbeitsmarktpolitik für Ausländerinnen und Ausländer sichtbar. 

Zwei Entwicklungen sind erkennbar: Einerseits steigt der Fachkräftebedarf mit positiven Auswirkungen auf die Arbeitslosenzahlen. Andererseits erreicht diese Trendwende nicht alle. Von den ca. 70.000 langzeitarbeitslosen Menschen in Sachsen gelten ca. ein Drittel als nicht direkt auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar. 

Arbeitsmarktpolitik muss sich mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen. Neben Strategien zur Gewinnung von Fachkräften brauchen wir Maßnahmen, die Menschen, die bislang vom ersten Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind, über einen staatlich geförderten Arbeitsmarkt auf dem Weg in den ersten Arbeitsmarkt unterstützen. 

Dem Fachkräftemangel können wir nur begegnen, wenn wir auch die Qualität der Arbeitsplätze. Die sächsische Niedriglohnpolitik der vergangenen Jahre ist keine Antwort auf die kommenden Herausforderungen. 

Von einer gerechten Arbeitsmarktpolitik profitieren alle: Die Arbeitgeber durch motivierte und hoch qualifizierte Beschäftigte, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch faire und sichere Arbeitsplätze und der Freistaat Sachsen als attraktives Bundesland.

 

Aktuelle Pressemeldung

Versprochen, gebrochen: Koalition verweigert die Modernisierung des sächsischen Vergabegesetzes nach bundesgesetzlichen und europäischen Vorgaben

12.02.19 | Wirtschaft
Lippold: CDU und SPD haben eingestanden, dass sie eine eigene Überarbeitung des bestehenden Vergabegesetzes in dieser Wahlperiode nicht mehr vorlegen

Warnstreiks – Wir unterstützen die Streikaktionen der Gewerkschaften. Ihre Anliegen sind berechtigt.

12.02.19 | Arbeit
Zais: Ein attraktiver öffentlicher Dienst ist das beste Mittel gegen Personalmangel und Nachwuchssorgen

18.200 Selbstständige sind in Sachsen von Armut gefährdet

11.01.19 | Arbeit
Auch Selbstständige müssen von ihrem Verdienst leben und sich gegen Krankheit, Arbeitslosigkeit und für das Alter absichern können.

GRÜNE: Von knapp 1.000 Beschäftigten der Sächsischen Aufbaubank (SAB) sind 198 lediglich als Leiharbeiter beschäftigt

15.11.18 | Arbeit
Zais: Die Staatsregierung toleriert Missbrauch der Leiharbeit bei der SAB

131.000 Erwerbstätige in Sachsen sind trotz wirtschaftlichem Aufschwung armutsgefährdet

18.10.18 | Arbeit
Der wirtschaftliche Aufschwung kommt bei Niedrigverdienern nicht an. 6,4 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verdienen nur 60 Prozent des Durchschnittslohns in Sachsen oder noch weniger.

Schwerbehinderte Sachsen profitieren zu wenig von der guten Arbeitsmarktlage − Quote der langzeitarbeitslosen Schwerbehinderten bei 46 Prozent

04.10.18 | Behindertenpolitik
Programme, die ihre Wirkung verfehlen, müssen überarbeitet werden!

GRÜNE bringen Vergabegesetzentwurf in den Landtag ein

30.08.18 | Wirtschaft
Ein neues Vergabegesetz ist notwendig, um auch Umwelt- und Sozialstandards im öffentlichen Beschaffungswesen berücksichtigen zu können. Eine volkswirtschaftliche Gesamtbetrachtung ist notwendig.

Aktuelle Nachrichten

Aktuelles aus dem Parlament: Die 77./78. Landtagssitzung

04.09.18 | Parlamentsberichte
Unsere Themen u.a.: Klimaschutzgesetz, Flächenverbrauchsgesetz, Transparenzgesetz, Pressefreiheit, Zukunft von Pödelwitz ...

Aktuelles aus dem Parlament: Die 74./75. Landtagssitzung

26.06.18 | Parlamentsberichte
Unsere Themen sind: bezahlte Bildungsfreistellung, Kita-Masterplan, Klimaschutzverweigerung Sachsens, Hochschulfreiheit, Wohnraum-Zweckentfremdung, Stellplätze für Carsharing, Unterstützung bei Existenzgründungen und für junge Unternehmen

Sachgrundlose Befristung: Schluss damit im öffentlichen Dienst!

15.03.18 | Arbeit
Befristete Arbeitsverträge ohne Grund (sachgrundlose Befristung) soll es künftig nicht mehr geben. Und Sachsen kann mit gutem Beispiel vorangehen, indem der Freistaat im öffentlichen Dienst künftig darauf verzichtet. Das sieht ein Antrag der GRÜNEN vor, den Valentin Lippmann vorstellt (VIDEO).

Aktuelles aus dem Parlament: Die 68./69. Landtagssitzung

13.03.18 | Parlamentsberichte
Unsere Themen u.a.: Gleichstellung, Bekämpfung des Crystal-Konsums, sachgrundlose Befristung, Ersatzfreiheitsstrafen, Unterstützung von JunglandwirtInnen, Kulturraumgesetz

Fachgespräch: Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete

06.03.18 | Arbeit
Das Programm "Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete" war Thema eines Fachgesprächs der GRÜNEN-Arbeitsmarktpolitikerin Petra Zais. Der Einladung folgten nicht nur die Träger des Programmes, sondern VertreterInnen aus dem Wirtschaftsministerium der Agentur für Arbeit.

Neuer DGB-Chef Markus Schlimbach stellt sich den Fragen der GRÜNEN-Fraktion

01.03.18 | Arbeit
Heute traf die GRÜNE-Landtagsfraktion den neuen sächsischen DGB-Vorsitzenden Markus Schlimbach im Sächsischen Landtag. Schlimbach hat im November 2017 die Nachfolge von Iris Kloppich angetreten, die aus Altersgründen ausgeschieden war. Im ersten offiziellen Treffen standen verschiedene Themen auf der Tagesordnung.

Aktuelles aus dem Parlament: Die 30./31. Landtagssitzung

15.03.16 | Parlamentsberichte
Die Themen: Naturschutzförderung, soziale Wohnungsbauförderung, Braunkohletagebaue, Sächs. Landesbeauftragter für Staatssicherheit

Politikfelder